Nahrungsergänzung für Schwangere?

Tabletten, Kapseln, Tropfen: Eine Fülle von Nahrungsergänzungsmitteln wird für Schwangerschaft und Stillzeit angeboten. Oft ist das des Guten zu viel. Doch es gibt einige Ausnahmen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Nahrungsergänzung für Schwangere


Der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen ist während der Schwangerschaft und Stillzeit deutlich erhöht. Von einigen brauchen Mütter für sich und ihr Baby in dieser Zeit sogar die doppelte Menge. Lässt sich der erhöhte Bedarf an Mineralstoffen und Vitaminen durch eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft überhaupt erreichen? Bei den meisten Nährstoffen kann die empfohlene Zufuhr durch eine abwechslungsreiche Ernährung problemlos abgedeckt werden. Die Ausnahmen sind nach dem heutigen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse allerdings:

  • Folsäure,
  • Jod,
  • manchmal Eisen und Kalzium.





mehr zum Thema
Schwangerschaftswochen Ernährung Schwangerschaft
Artikel kommentieren
Login
Kommentare
  • Luna09

    Ich musste auch Nährungsergänzungsmittel (Clavella) einnehmen. Ich hatte auch nie Probleme damit und konnte so alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, etc. abdecken. Eine Bekannte nahm Velnatal und war auch zufrieden, daher ist auch sehr zu empfehlen.

  • Luna09

    Ich musste auch Nährungsergänzungsmittel (Clavella) einnehmen. Ich hatte auch nie Probleme damit und konnte so alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, etc. abdecken. Eine Bekannte nahm Velnatal und war auch zufrieden, daher ist auch sehr zu empfehlen.

  • Elsaa

    Ich habe versucht in meiner Schwangerschaft, auch auf Anweisung von meinem Arzt, viel Folsäure zu mir zu nehmen. Es es essenziel für Wachstums und Entwicklungsprozesse. Mit den Kapseln die ich eingenommen habe (https://www.vitaminexpress.org/de/bioactive-folat-quatrefolic-folsaeure-kapseln) hatte ich nie irgendwelche probleme