Was therapeutisches Reiten bewirken kann


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Was therapeutisches Reiten bewirken kann

Was sie in den vergangenen 14 Jahren erlebt hat, findet Jenny Renner teilweise selber unglaublich. „Oft kommen Eltern mit ihrem Kind zu uns, die schon vieles ausprobiert haben. Mit Hilfe der Pferde machen einige Kinder dann Fortschritte, mit denen niemand mehr gerechnet hat,“ erzählt Jenny Renner. Das Therapiezentrum liegt am Rande des Dorfes Ihlowerfehn im westlichen Teil der ostfriesischen Halbinsel und strahlt eine entspannte Atmosphäre aus. Die flache Moorlandschaft um den Hof ermöglicht einen weiten Blick. Hier können Kinder und Erwachsene mit und ohne Handycap abschalten, die Sorgen zur Seite schieben, Kraft tanken und eintauchen in eine andere, unbelastete Welt. Das gilt auch für Jan. Er ist zehn Jahre alt und beidseitig spastisch gelähmt. Er kann Beine und Becken nicht bewegen und seinem Pferd daher kaum reiterliche Hilfen geben. Dafür hat er eine souveräne Ausstrahlung. Die Art, wie er seinen Oberkörper beim Reiten aufrichtet, und die Entschlossenheit in seiner Stimme beeindrucken sogar das Pferd, das auf seine Kommandos prompt reagiert. Jan hat seine Form der Kommunikation mit ihm gefunden und kann selbstständig reiten. Seit einem halben Jahr kommt er inzwischen zur Reittherapie. Sie wird jungen Menschen mit körperlichen Problemen oft zusätzlich zur Physiotherapie empfohlen - besonders dann, wenn herkömmliche Methoden nichts mehr bewirken können.