Das richtige Abendessen für Babys

Das richtige Abendessen des Babys kann über einen erholsamen Schlaf entscheiden. Was Sie beim Abendessen für Ihr Baby beachten sollten.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Ab 5. oder 6. Monat Baby-Brei zum Abendessen



Richtiges Abendessen fürs Baby


Erst im 2. Lebenshalbjahr des Babys wird die nächtliche Mahlzeit zunehmend überflüssig - und immer mehr Babys schlafen einfach weiter. Der genaue Zeitpunkt des Durchschlafens ist allerdings von Säugling zu Säugling sehr unterschiedlich. Vor allem von einem sättigenden Baby-Brei zum Abendessen erhoffen sich viele Eltern eine längere Nachtruhe für sich und das Baby. Das kann klappen - muss aber nicht. Gerade, wenn Sie Babys zu früh schwer Verdauliches zufüttern, geht der Schuss leicht nach hinten los. Der richtige Zeitpunkt, um beim Abendessen des Babys die Milchmahlzeit durch Baby-Brei zu ersetzen, ist der 5. bis 6. Lebensmonat.

Wenn das Abendessen zu schwer ist, liegt es wie ein Stein im Magen des Babys und kann so sehr drücken, dass der Säugling schlecht einschläft, unruhig träumt oder wiederholt aufwacht. Ist es zu wenig, fängt der Magen des Babys mitten in der Nacht an zu knurren - und es kann ebenfalls vorbei sein mit der wohlverdienten Ruhe. Mit kleinen Tricks für das richtige Abendessen kommen Baby und damit auch die Eltern zu einem erholsamen und ausreichenden Schlaf.
Empfindlichere Verdauung bei jüngeren Babys
Damit die Nacht für die ganze Familie auch wirklich erholsam wird, lohnt es sich beim Abendessen des Babys genau auf die bedarfsgerechte Zusammensetzung zu achten. Je jünger der Säugling ist, desto empfindlicher reagiert sein Verdauungssystem auf Störungen. Deshalb muss das Abendessen für Babys so maßgeschneidert wie möglich sein.


mehr zum Thema
essen
Artikel kommentieren
Login