Gyro Bowl im Test: familie.de testet Kindergeschirr

In unserer Rubrik "familie.de testet" prüfen wir innovative, nützliche und ungewöhnliche Produkte rund ums Thema Familie auf Herz und Nieren. Dieses Mal testet die Ida den Gyro Bowl.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

familie.de testet ... den Gyro Bowl

Fotos: Anna Maria Reiter


Der Gyro Bowl ist ein Schälchen, in dem angeblich schon kleine Kinder Snacks transportieren oder auch mal im Auto etwas schnabulieren können, ohne dass der Inhalt kippt. Das funktioniert, laut Hersteller, weil das orange Schälchen innen über wieder einen orangenen Ring am äußeren blauen Griff aufgehängt ist. Alles sehr gelenkig. Das bedeutet, Kinder sollen den Gyro Bowl am äußeren Ring festhalten und los laufen. Sie dürfen sogar auf Touren kommen, weil das Schälchen dank seiner Aufhängung immer waagerecht bleibt. Und das funktioniert wohl auch bei einer Drehung von 360° Grad. Mal sehen! Ida begutachtet den Gyro Bowl erst mal und beginnt, ihn hektisch zu bewegen. Das Rumgewackel gefällt ihr. Dann soll das außerirdische Schälchen aber auch noch auf seine Funktionalität hin geprüft und deswegen mit Äpfeln, danach mit Smacks und anschließend mit Smarties gefüllt werden. Alles läuft gut, Ida rennt rum, nascht und rennt weiter. Der Gyro Bowl tut, was er tun muss. Er hält die Waage.

Gelungen, gleich den nächsten Test starten: Müsli essen am Tisch mit Löffel.


familie.de testet ... den Gyro Bowl


Ida fummelt sofort am Schälchen rum. Das ist auch sehr verführerisch. Auf dem Tisch stehend funktioniert der Gyro Bowl aber nicht. Und so geraten Haferflocken und Kokosraspeln zwischen Schälchen und Ring und die Beweglichkeit wird jäh gestoppt. Naja, das Schälchen soll ja auch nicht bewegt werden sondern der Ring außen. Der Gyro Bowl ist zum Transportieren da und nicht zum Essen am Tisch mit Löffel, geschnallt. Die Ida würde gerne weiter testen, weil sie gerne spielt und gerne isst. Jetzt ist aber zumindest was das Essen anbelangt erst mal Schluss. Genug genascht. Gespielt wird allerdings weiter, nämlich Weltall. Dank seines UFO-haften Aussehens sind ihr viele Spielideen in den Sinn gekommen. Das Design ist top und die Farben schön bunt. Der Gyro Bowl ist absolut kindgerecht auch in der Handhabung. In der Summe hält er, was er verspricht. Großteiliges Essen bleibt, wo es hingehört, bei jeder Bewegung. Und Ida hat viel Spaß! Der Gyro Bowl kostet 14,95 Euro und wird mit Frischhaltedeckel geliefert.



Artikel kommentieren
Login