Die 6 Bildungs- und Entwicklungsfelder


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Die 6 Bildungs- und Entwicklungsfelder

So steht es auch im baden-württembergischen Orientierungsplan. Während sich dessen erster Teil mit den allgemeinen Grundlagen und Zielen der Bildungsarbeit in Kitas beschäftigt, beschreibt Teil B, das Herzstück des Plans:

Die 6 Bildungs- und Entwicklungsfelder, auf die der Kindergarten Einfluss nehmen soll: Körperwahrnehmung,
Sinne,
Sprachentwicklung,
Denken,
Gefühl/Mitgefühl und
Sinn, Werte, Religion.
Dabei achten die Autoren bewusst darauf, dass diese Bereiche nicht an schulische Lernfelder angelehnt sind. Damit wird deutlich, dass es nicht um eine lehrplanmäßige Verschulung des Kindergartens geht, sondern darum, Kinder individuell, ganzheitlich sowie entwicklungs- und begabungsgerecht zu fördern.  „Verbindlich sind die in den 6 Bildungfeldern vorgegebenen Zielformulierungen, die Wege dorthin können jedoch unterschiedlich beschritten werden“, sagt Prof. Norbert Huppertz von der Pädagogischen Hochschule Freiburg, der im Auftrag des Kultusministeriums die Pilotphase des badenwürttembergischen Orientierungsplans wissenschaftlich begleitet.