Gruppenzwang zieht schon bei kleinen Kindern

Was sagen die anderen dazu? Diese Frage stellen sich bereits Kinder im Kindergartenalter. Mehrheitsmeinung annehmen


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
oder anderssein - was ist richtig?

Gruppenzwang zieht schon bei kleinen Kindern

Zu dem stehen, was einem wichtig ist, ist manchmal gar nicht einfach. Foto: Thinkstock


Ein Forscherteam der US-Amerikanischen Harvard Universität hat festgestellt, dass der Herdentrieb bei Kindern im Kindergartenalter beginnt. Schon so kleine Kinder schließen sich am liebsten der Mehrheitsmeinung an. Kinder, die gegen den Strom schwimmen, werden mit Vorsicht betrachtet.

Die Gruppe beeinflusst Kinder stärker als die Familie

Das bedeutet konkret, Jungs fahren auf Supermann ab und Mädchen auf Prinzessinnen. Auch wenn die Kinder erst andere Vorlieben hatten. Bereits im Kindergarten hat die Gruppe einen stärkeren Einfluss als die Familie. Das ist für Eltern nicht immer erfreulich, für die Kinder aber wichtig. Sie erfahren dadurch unbewusst, mit welchem Verhalten sie unter Gleichaltrigen bestehen. Kinder sind richtig so wie sie sind Gleichzeitig sollten Kinder aber auch im Anderssein bestärkt werden. Am besten leben Mama und Papa das im Alltag vor und zeigen, dass man zu dem stehen muss, was einem wichtig ist. Das schließt mit ein, den Kindern zu zeigen, dass sie so wie sie sind genau richtig sind! (baby&co/leo)



Artikel kommentieren
Login