Kinder im Internet: Wie Sie Ihr Kind vor Risiken schützen

Kinder gehen heutzutage beinahe selbstverständlich mit dem Internet um. So können Eltern ihre Kinder vor Risiken im Internet schützen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Kinder vor dem Computer

Laut Bitkom-Studie ist fast jedes Kind ab zehn Jahren regelmäßig online. Die traurige Kehrseite: Jedes sechste Mädchen wurde im Internet schon einmal sexuell belästigt.


Wofür Kinder das Internet gebrauchen können: Online lernen heute Standard

Laut der aktuellen Studie "Jugend 2.0" des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) nutzen 98 Prozent der zehn- bis 18-jährigen Kinder und Jugendlichen das Internet. 76 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen surfen für die Schule oder Ausbildung im Internet.  Das Lernen mit dem Internet gehört in vielen Familien und Schulen inzwischen fast zum Alltag: Laut neuesten Untersuchungen sind heute mehr als 75 Prozent aller allgemeinbildenden Schulen online und rund die Hälfte der sechs- bis neunjährigen Kinder sowie rund zwei Drittel der Zehn- bis Zwölfjährigen suchen mindestens einmal wöchentlich im Internet nach Informationen für die Schule. Dank Internet können sich Kinder bei Recherchen für Hausaufgaben und Referate auf dem neuesten Stand der Dinge bringen. Ein unschätzbarer Vorteil, besonders in einer Zeit, in der sich das Wissen in enormer Geschwindigkeit vergrößert.




mehr zum Thema
digital
Artikel kommentieren
Login