Bewegungskindergarten

Das Konzept des Bewegungskindergartens zeichnet sich durch viel Bewegung aus.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Bewegungskindergarten
Der Bewegungskindergarten hat zum Ziel, der wachsenden Bewegungsarmut bei Kindern entgegenzuwirken. Der Fokus dieses Konzepts liegt daher darauf, dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern nachzukommen und ihnen entsprechende Möglichkeiten und Anreize zur Bewegung zu bieten. Die Bewegung wird hier als ein wichtiger Teil des Menschen neben Denken, Fühlen und Wahrnehmen gesehen.


Bewegungskindergarten


© iStock
Die Räume des Bewegungskindergartens sind mit Geräten zum Schaukeln, Schwingen und Klettern ausgerüstet. Zusätzlich stehen Materialien zum Bewegen bereit, wie Tücher, Bälle, Seile, Taue, Sandsäcke, Ringe und eine Musikanlage. Geübt werden das Gleichgewicht sowie Reaktions- und räumliche Orientierungsfähigkeit.

Bewegungskindergarten auf den Punkt gebracht:
• Einrichtung, die zum Bewegen anregt
• Förderung von Gleichgewicht, Reaktion und räumlicher Orientierung
• Bewegung als wichtiger Teil des Menschseins

 Das könnte Sie interessieren: Sport für Kinder: Ballett

Was Eltern bei Ballett als Sport und Hobby beachten sollten und ob und warum Tanzen empfehlenswert für Kinder ist, erklären wir hier.



mehr zum Thema
Förderung Erziehung Sport Kinderbetreuung