Kleinkind-Entwicklung: Das Kleinkind im 14. Monat

Sitzen, krabbeln, stehen – alles kein Problem mehr. Nur das Laufen muss noch viel geübt werden. Warum Sie Ihr Kleinkind viel loben sollten und womit es sich jetzt gern beschäftigt.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Kleinkind-Entwicklung: 14. Monat


Motorik im 14. Monat


Wenn Ihr Kind 14 Monate alt ist, kann es das Gleichgewicht beim freien Stehen gut halten und lernt fleißig Laufen, indem es sich von einem Gegenstand zum anderen hangelt oder andere Stützen zum Laufen lernen nutzt. Ihr Kleinkind kann bestimmt schon die ersten Schritte bis zur nächsten Stütze freihändig gehen! Es läuft gern und nutzt jede Gelegenheit, laufen zu üben. Die ersten Schritte allein sehen dabei noch sehr unsicher aus. Das Kind geht breitbeinig und setzt dabei den ganzen Fuß auf den Boden auf.

Ende des 14. Monats kann Ihr Kind kleinere Gegenstände sicher in der Hand halten. Wenn Sie ihm Stift und Papier geben, kritzelt es die ersten „Gemälde“ auf das Papier oder was auch immer gerade zur Verfügung steht. Einzelne Bauklötze kann Ihr Kind problemlos aufeinander stellen.
Plappern ohne Ende
Kaum sind die ersten Worte gelernt und ausgesprochen, wird der Mund Ihres Kleinkinds kaum noch still halten. Es zeigt nun nicht nur auf Dinge, die es gern möchte, sondern versucht sie auch zu benennen.

Zeigt Ihr Kind noch gar kein Interesse daran, sich Ihnen sprachlich mitzuteilen, lassen Sie sein Gehör vom HNO-Arzt auf Störungen untersuchen.

Baby telefoniert mit Spielzeug-Telefon

Ihr Baby ahmt Ihr Verhalten nach und "telefoniert" zum Beispiel gern mit der Oma.


© Thinkstock
Beschäftigung und Spielen

Ihr Kleinkind ist begeistert, wenn es hört oder sieht, dass seine Handlungen etwas auslösen. Deshalb ist Lärm machen jetzt eine seiner Lieblingsbeschäftigungen. Es schlägt zum Beispiel gerne mit den Händen auf den Tisch, wirft einen Bauklotz oder klopft mit einem Löffel auf einen Topf.

Ihr Kleinkind ahmt Sie nach und Sie werden vieles von Ihrem Verhalten in seinen Aktivitäten und Rollenspielen wieder erkennen.
Fördern Sie Ihr Baby

Unterstützen Sie die Gehversuche Ihres Babys mit viel Lob. Zeigen Sie Ihrem Kleinkind Ihre Freude über die erreichten Ziele und wie stolz Sie über seine Erfolge sind – das spornt an! Aber überfordern Sie Ihr Kind nicht zu früh mit irgendwelchen Lauflernhilfen. Früher oder später lernen alle Kleinkinder von alleine laufen.

Ihr Kleinkind entdeckt nun überall Dinge, die es interessant findet. Planen Sie im Alltag genügend Zeitpuffer ein, damit ein kleiner Zwischenstopp ohne Stress immer wieder möglich ist. Um die Kleinkind-Entwicklung zu fördern, sollten Sie Ihr Kind in seiner Neugier bestärken. So wird es sein kreatives Potential erfolgreich entwickeln.


➤ Weiter: Kleinkind-Entwicklung im 15. Monat
➤ Zurück: Kleinkind-Entwicklung im 13. Monat



mehr zum Thema
Entwicklung
Artikel kommentieren
Login