Kleinkind-Entwicklung: Das Kleinkind im 17. Monat

Ihr Kind übt im 17. Monat fleißig das Laufen und Sprechen. Warum es jetzt an der Zeit ist, sich langsam vom Schnuller zu verabschieden und wie Sie die Sprachentwicklung Ihres Kindes fördern können.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden



Kleinkind-Entwicklung: 17. Monat


Entwicklung der Motorik


Im Kind wird im Gehen immer sicherer und muss daher auch weniger die Arme zum Ausbalancieren seiner Schritte nutzen. Es wird von Treppen regelrecht angezogen. Ohne besondere Anstrengung klettert es sie hinauf. Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie es die Treppe sicher auch wieder hinunter klettern kann.

Trinklerntassen braucht Ihr Kind in dieser Phase der Kleinkind-Entwicklung nicht mehr. Ein kleines Glas oder eine handgerechte Tasse kann es schon halten und daraus alleine trinken.

Fortschritte in der Sprachentwicklung
Im 17. Monate ist Ihr Kind möglicherweise sehr geschwätzig, auch wenn sein Wortschatz noch nicht so groß ist. Es erzählt Geschichten und ahmt dabei den von Ihnen gelernten Tonfall und Ihre Sprechweise nach. Dabei möchte Ihr Kleinkind ernst genommen werden. Hören Sie also aufmerksam zu, wenn es mit Ihnen spricht.

Viele Kinder haben in diesem Alter noch Schwierigkeiten S- und R-Laute zu artikulieren oder sie vertauschen K-Laute mit T-Lauten am Wortanfang („Diste“ statt „Kiste“).
Was Ihr Kind jetzt gern tut
Kinder in diesem Alter lieben Musik und tanzen und klatschen, wenn ihnen ein Lied gefällt. Und auch sonst haben sie jetzt einen großen Bewegungsdrang und toben gern herum. Es versucht Sie durch Albernheiten zum Lachen zu bringen, testet aber auch gern seine Grenzen aus, indem es etwas Verbotenes tut und dann gespannt auf Ihre Reaktion wartet.

Ansonsten spielt es weiterhin gern Rollenspiele und ahmt Ihren Alltag nach, weshalb Puppen und Haushaltsgegenstände zu seinem liebsten Spielzeug gehören.

Baby steigt Treppe und kocht mit Mama

Treppen stellen für Ihr Kind kein Hindernis mehr da. Es ahmt Sie nach und möchte Ihnen stets und ständig bei allen Aufgaben im Haushalt helfen.


© Thinkstock

Kleinkind im 17. Monat fördern
Um die Sprachentwicklung zu fördern, sollten Sie bei Antworten auf Fragen Ihres Kindes in ganzen Sätzen und deutlich mit Ihrem Kleinkind sprechen und keine Babysprache benutzen. Ahmen Sie auch nicht seine Sprachfehler nach, auch wenn Sie sie niedlich finden. Nur so kann das Kleinkind seinen Wortschatz erweitern und richtig sprechen lernen.

Kinderlieder, verbunden mit Bewegungsspielen und Fingerspiele sind bei den meisten Kleinkindern sehr beliebt und fördern die motorische und sprachliche Entwicklung. Versuchen Sie Ihrem Kind den Schnuller abzugewöhnen oder nur noch nachts anzubieten, denn mit Schnuller im Mund lernt es sich schlecht sprechen.

Bereiten Sie das Essen kindgerecht zu, damit Ihr Kleinkind selbständig essen kann.

mehr zum Thema
Entwicklung
Artikel kommentieren
Login