Kleinkind-Entwicklung: Das Kleinkind im 29. Monat

Ihr Kind kann sich nun immer besser und länger konzentrieren und übt sich weiter im Sprechen und in der Feinmotorik. Womit Sie die Entwicklung Ihres Kindes nun richtig fördern können.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Kleinkind-Entwicklung: 29. Monat


Die Koordination entwickelt sich


Die Koordination Ihres Kindes wird immer besser. Ihr Kleinkind kann verschiedene Handlungen miteinander verknüpfen, um an sein Ziel zu kommen. So benutzt das Kind bspw. einen Stock oder ähnliches, um an ein Spielzeug unter dem Sofa zu kommen. Beim Schaukeln kann es schön mit den Füßen mitschwingen.
Trocken werden und Hygiene

In der Sauberkeitserziehung macht das Kleinkind Fortschritte. Es gewinnt mehr an Kontrolle über den Nerven- und Muskelkontrollapparat und merkt meist rechtzeitig, wenn es seine Blase oder den Darm leeren muss. Der Gang auf die Toilette ist allmählich zur Gewohnheit geworden. Beim Saubermachen benötigt Ihr Kleinkind noch Ihre Hilfe, aber wenn Sie ihm geduldig erklären wie das funktioniert, wird dies für Ihr Kind bald keine besondere Herausforderung mehr darstellen.


Kleiner Junge putzt sich die Zähne

Zähneputzen sollte zur täglichen Routine gehören.


© Thinkstock
Das Zähneputzen wird immer mehr zur Routine. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Zähne richtig putzt und helfen Sie bei Bedarf ein wenig nach.
Stand der Sprachentwicklung

Ihr Kind kennt sicher einige Kinderreime und Farben und unterscheidet zwischen „du“ und „ich“, „deins“ und „meins“. Die Wörter, für alles was es sieht und denkt, sprudeln nur so aus ihm heraus.

Wenn Ihr Kind eher von stiller Natur ist, achten Sie darauf, ob es sich sprachlich altersgerecht entwickelt. Üben Sie aber keinen Druck aus. Manche Kinder brauchen einfach ein bisschen mehr Zeit.
So fördern Sie Ihr Kind

Geben Sie Ihrem Kind nicht nur Spielzeug zum Spielen, sondern auch alltägliche Gegenstände, wie Kamm, Bürste, Eimer oder Besen. Ihr Kind kann diese Sachen für seine Rollenspiele wunderbar einsetzen. Es ahmt im Spiel normale Tätigkeiten nach und lernt sie dabei.

 Fingerspiele, Reime und Kinderlieder dienen der Sprachentwicklung. Außerdem sollten Sie Ihrem Kind viel Platz und Zeit einräumen, um seine kreative Seite auszuleben. Lassen Sie es mit allerlei Farben und Materialien spielen und drücken Sie hierbei auch mal ein Auge zu, wenn gekleckert und gematscht wird. Treffen Sie vor dem Spielen einfach einige Vorbereitungen (zum Beispiel eine Unterlage auf dem Tisch oder Boden).

 Das könnte Sie interessieren: Die schönsten Fingerspiele

Kleine Kinder lieben Fingerspiele! Wir stellen Ihnen hier 19 schöne Fingerspiele vor - mit Text und Anleitung zum Nachspielen.


Fragen Sie Ihr Kind immer, wenn Sie selbst zur Toilette gehen, ob es auch einmal gehen muss. Auch das Zähneputzen können Sie zum gemeinsamen Ritual mit Ihrem Kind machen. So lernt es, dass das zur Toilette gehen und Zähneputzen zum alltäglichen Leben dazugehört.


➤ Weiter: Kleinkind-Entwicklung im 30. Monat
➤ Zurück:
Kleinkind-Entwicklung im 28. Monat



mehr zum Thema
Entwicklung
Artikel kommentieren
Login