Kleinkind-Entwicklung: Das Kleinkind im 30. Monat

Allmählich kann Ihr Kind etwas mit anderen Kindern anfangen. Im gemeinsamen Spiel lernt es wertvolle Lektionen – welche zum Beispiel?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Kleinkind-Entwicklung: 30. Monat


Was Ihr Kind jetzt schon kann


Das Kleinkind ist mit 30 Monaten sicher beim Klettern und Herumtoben. Es kann sein Gleichgewicht sicher halten und immer besser Hüpfen und Springen, beim Schaukeln kann es mit den Beinen mitschwingen. Tanz- und Bewegungsspiele bereiten dem Kleinkind großen Spaß und fördern sein Rythmusgefühl.

Die Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes nimmt weiter zu. Es kann sich für eine längere Zeit alleine beschäftigen und im Rollenspiel mit seinen Figuren, Puppen oder Tieren versinken.

Lernen im Spiel
Ihr Kind bewegt sich in seiner eigenen Welt und kann seine Gefühle ausleben – da kann der Teddy auch mal aus Wut in eine Ecke gepfeffert werden.

Manche Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Sie ziehen sich wie die „Großen“ mit Mantel, Hut oder Stöckelschuhen an.

Im Spiel lernt Ihr Kleinkind, was ihm oder einem anderen gehört. In dieser Phase der Kleinkind-Entwicklung können Sie Ihrem Kind das Teilen besser vermitteln. Es beginnt sich mehr für seine Umwelt zu interessieren und spielt mit seinen Freunden.
Ein Kind im 30. Monat fördern
Reichen Sie Ihrem Kind die Hand, wenn es noch Ihre Unterstützung beim Hüpfen und Springen braucht. Wenn Sie mitspringen, wird Ihr Kind dies als gemeinsames Spiel erleben und viel Freude daran haben.

Räumen Sie dem Kleinkind eine Kiste mit Kleidungsstücken und Gegenstände ein, die es bei seinen Rollenspielen beliebig verwenden kann. Denken Sie daran, Ihr Kind zu loben, wenn es sich verkleidet und Ihnen das Ergebnis stolz präsentiert. Das stärkt sein Selbstbewusstsein und motiviert das Kind, noch mehr zu experimentieren.

Kleine Jungs spielen mit Verkleidung

Eine Decke reicht schon aus für wilde Superman-Action im Wohnzimmer.


© Thinkstock
Ihr Kind erlernt die Sprache in erster Linie durch Nachahmung. Um die Kleinkind-Entwicklung zu fördern, sollten Sie sich nun nicht mehr nur auf einfache Weise ausdrücken. Die sprachlichen Fortschritte des Kindes hängen von Ihnen ab. Sie fördern die Sprachentwicklung des Kindes nach wie vor am besten, durch Vorlesen, miteinander Bilderbücher anschauen und sich das Gesehen erklären und Unterhaltung.

➤ Weiter: Kleinkind-Entwicklung im 31. Monat
➤ Zurück:
Kleinkind-Entwicklung im 29. Monat



mehr zum Thema
Entwicklung
Artikel kommentieren
Login