Mein Kind lügt - was tun?

Gezielte Lüge oder einfach zuviel Fantasie - das zu unterscheiden, fällt oft nicht leicht. So reagieren Sie richtig.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Haben Sie einen kleinen Baron Münchhausen zu Hause? Hier gilt es für Eltern zu unterscheiden: Lässt das Kind einfach mal seine Fantasie spielen oder lügt es gezielt. Besonders kleinere Kinder erfinden Geschichten, Halbwahrheiten oder imaginäre Freunde. Oft lügt ein Kind auch einfach, um auf sich aufmerksam zu machen oder die Realität ein wenig interessanter darzustellen. Wer könnte ihm das verdenken, wir Erwachsene flunkern doch selbst ganz gerne mal.


Kind zeigt Nase

Lügen haben kurze Beine! Wächst Ihrem Kind langsam eine Nase wie Pinocchio?


© Thinkstock
Außerdem fällt es Kindern oft noch gar nicht so leicht, Wahres und Unwahres voneinander zu unterscheiden. Wenn das Lügen aber zur Gewohnheit oder gezielt eingesetzt wird, um Fehlverhalten zu vertuschen, sollten Eltern ein vertrauensvolles Gespräch suchen. Wichtig: Suchen Sie dabei nicht nach einem Schuldigen, sondern fragen Sie das Kind, warum es die Wahrheit so fürchtet.

Folgende Fragen sollten Sie sich ebenfalls stellen:


 Das könnte Sie interessieren: Lügen haben kurze Beine

Warum lügen Kinder und was steckt dahinter? Wie Eltern Lügen erkennen und warum sie gelassen mit kleinen Lügenbaronen umgehen sollten.


➤ Braucht das Kind vielleicht mehr Aufmerksamkeit oder Selbstbewusstsein?

➤ Ist man selbst in manchen Dingen vielleicht nicht konsequent oder streng genug?

➤ Und nicht zuletzt: Wie ehrlich bin ich selbst zu meinem Kind?


mehr zum Thema
Erziehung