Muskeln und Knochen stärken Körperhaltung


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Muskeln und Knochen stärken Körperhaltung beim Baby

Die Eckpfeiler einer guten Haltung sind Balance, starke Muskeln und stabile Knochen. Anfangs ist das kindliche Skelett durch einen hohen Knorpelanteil äußerst biegsam, bei andauernder Fehlhaltung kann es sich verformen. „Übervorsichtig müssen Eltern dennoch nicht sein“, sagt Matthias Dittberner. „Beispielsweise haben selbst längere Autofahrten im Kindersitz keine negativen Folgen. Zum Ausgleich sollte man das Baby aber anschließend bäuchlings und rücklings auf eine Decke legen und ausgiebig strampeln lassen.“ Für die Knochengesundheit ist es außerdem wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Starke Knochen brauchen Kalzium, es sorgt für Festigkeit und Stabilität. Ab der ersten Beikost sollten deshalb Milchprodukte und kalziumreiche Gemüse wie Brokkoli, Fenchel und Mangold auf dem Speiseplan stehen. Der tägliche Kalziumbedarf von Babys liegt bei 500 Milligramm, bei Kleinkindern zwischen 600 und 700 Milligramm. Zur Orientierung: 1 l Milch enthält etwa 1.000 Milligramm des Knochenminerals. Wesentlich unterstützt wird der Körper bei der Kalziumaufnahme vom Vitamin D, das unser Körper bei ausreichender Sonnenbestrahlung in der Haut bildet. Es sorgt dafür, dass Kalzium aus dem Darm ins Blut aufgenommen und in die Knochen eingebaut wird. Deshalb: Gehen Sie möglichst jeden Tag mit dem Baby für eine halbe Stunde raus an die frische Luft!