So kann der Kindergarten die Kinder auf die Schule vorbereiten


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

So kann der Kindergarten die Kinder auf die Schule vorbereiten

So werden die angehenden Abc-Schützen im Kindergarten auf den Schulbesuch eingestimmt und vorbereitet:
  • Lesepaten: Einmal in der Woche kommen Schülerinnen und Schüler einer dritten Klasse in den Kindergarten und lesen „ihren“ Kindern eine halbe Stunde lang spannende Geschichten vor. Auch Fragen zum Schulalltag werden beantwortet. Die Bücherkumpel wecken so nicht nur die Leselust, sondern vermitteln den Kindern auch das Gefühl, dass Schule Spaß macht.
  • Schulbesuch: Die Kinder kommen an einem oder mehreren Nachmittagen in die Schule und lernen so die Klassenräume, die Aula, die Turnhalle und den Schulhof kennen. Einige Grundschulen bieten Lern- und Spielstunden an, in denen gesungen, getanzt, gemalt, geturnt, gezählt und gebastelt wird.
  • Schnuppertag: In kleinen Gruppen nehmen die angehenden Schüler an den Unterrichtsstunden einer 1. Klasse teil und lernen so den Ablauf eines Schulvormittags kennen.
  • Lehrerbesuche: Engagierte Grundschullehrerinnen hospitieren in den Kindergärten, erzählen aus dem Schulalltag und beantworten die Fragen der Abc-Schützen.
  • Gemeinsame Feste: Kindergarten und Grundschule laden zu gemeinsamen Festen und Informationsveranstaltungen ein, dokumentieren so die enge Verflechtung und gute Zusammenarbeit beider Einrichtungen. Das schafft Vertrauen und ermöglicht einen gleitenden Übergang.
  • Tag der offenen Tür: Gelegenheit, die Grundschule hautnah zu erleben, bietet der Tag der offenen Tür. Hier können Eltern, Kinder, Großeltern und Geschwister viele Lehrer und Schüler aller Klassen kennenlernen, mit ihnen knobeln, experimentieren, spielen, singen, malen und basteln. Außerdem werden Unterrichtsprojekte vorgestellt sowie Bilder aus dem Schulleben und Videos von Schüleraufführungen gezeigt.