Wie Kinder Lust auf Schule bekommen


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Wie Kinder Lust auf Schule bekommen

Klar ist: Lust auf Schule hat, wem Lernen Spaß macht. Die Grundlagen für eine
anhaltende Freude am Lernen werden im Elternhaus gelegt - und das vom ersten
Lebenstag an. Intensive sinnliche Erfahrungen und die Geborgenheit der Familie fördern das heranwachsende Kind in seiner geistigen und körperlichen Entwicklung, regen es dazu an, sich immer umfassender mit seiner unmittelbaren Umgebung auseinanderzusetzen. Kindern Spaß am Lernen vermitteln: Welche Aufgabe dem Kindergarten zukommt Kommt das Kind mit drei Jahren in den Kindergarten, stehen ihm neue Angebote
und Freiräume zur spielerischen Entfaltung seiner Fähigkeiten zur Verfügung. Seitdem die Kindergärten auf Ratschlag von Frühpädagogen verstärkt ihren
Bildungsauftrag wahrnehmen, wird dort die Freude am Entdecken und Experimentieren besonders groß geschrieben. So schicken die Kleinen in Forscherwerkstätten Gummibärchen auf Tauchfahrt und erkunden so das Prinzip der Taucherglocke. Oder sie bauen aus einem Kleiderbügel und zwei Joghurteimern eine Waage, experimentieren mit dem Gleichgewicht und wiegen Sachen gegeneinander auf. Oder sie singen französische Lieder und kommen so erstmals mit einer Fremdsprache in Kontakt. Oder sie erkunden in regelmäßig stattfindenden Waldwochen die Natur… Steht schließlich die Einschulung an, ist es Aufgabe des Kindergartens, der Schule und der Eltern, durch einen behutsamen Übergang für den Erhalt der spontanen Lernfreude zu sorgen.