Würfelspiele für Kinder

Hier stellen wir Ihnen vier witzige Würfelspiele für Kinder vor


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Schildkrötenrennen


Winning Moves, ab 5 Jahren, 2-5 Spieler, ca. 15 Euro
Dieses Spiel ist hervorragend für Zugfahrten geeignet. Vorausgesetzt, Sie haben mit Tisch gebucht. Denn statt eines Würfels, der keck quer durchs Abteil hopst, sagen Spielkarten die nächsten Schritte an. Fünf Schildkröten wollen ans Grünzeug. Nachdem sich jeder Spieler für eine Figur entschieden hat, geht’s los. Jedes Kind zieht jeweils mit dem Tierchen, dessen Farbe angezeigt wird. Mal geht es vor, mal zurück. Der Clou: Die Schildkröten steigen aufeinander. Ist Rot am Zug, schleppt Rot alle Kameraden auf seinem Buckel mit. Sehr lustig und mit unvorhersehbaren Spielwendungen.


Max Mäuseschreck
Ravensburger, 4-8 Jahre, für 2-4 Spieler, ca. 15 Euro
Max Mäuseschreck ist ein fetter und gefräßiger Kater. Seine Lieblingsspeise: Mäuse. Seine Lieblingstätigkeit: Sie davon abzuhalten, den Riesenkäse als ihre Fress- & Spielstation anzusehen. Doch die Mäuse klettern frech die Leitern hoch, hüpfen durch Käselöcher und landen unverhofft auf den Spielfeldern, die den nächsten Schritt ansagen. Zum Beispiel eine Käseecke mopsen oder den mühsam zusammengetragenen Käse zurückgeben. Nach jedem Zug darf Kater Max ein Feld weiter. Ein Zusammentreffen mit den Mäusen ist unvermeidlich. Witziges Spiel mit Gimmick-Käse.



Monte Rolla
Selecta, ab 4 Jahren, 2-4 Spieler, ca. 25 Euro
Dieses Spiel ist die interessanteste Mensch-ärgere-dich-nicht-Variante. Die Spieler wollen mit Glasmurmeln in das große Wasser auf der anderen Seite des Berges. Durch eine Steckkonstruktion erhält das Spielfeld eine Schräglage. Nach dem Würfeln wandern die bunten Murmeln in kleinen Mulden neben dem Flussverlauf erst bergauf, dann bergab, dann wieder berauf und bergab. Wird eine Kugel rausgeworfen, landet sie im Flussbett und rollt zurück. Wird eine Murmel auf der anderen Seite des Berges rausgeschmissen, rollt sie nun im Flussbett in Richtung Ziel voraus - und es gibt verdutzte Gesichter. Immer für eine Überraschung gut.


Sternenkinder
Beleduc, ab 4 Jahren, 2-4 Spieler, ca. 25 Euro
Gerade Anfänger werden dieses Spiel mit den kleinen Engeln lieben. Denn es gibt viel zu sehen, anzufassen und zu zählen. Für etwas zappelige Kinder: Die Runden dauern selten länger als zehn Minuten. Um die stabile Holzleiter breiten sich Wolken als Spielfeld aus. Vier Engel ziehen per Würfel los, um der vielen goldenen Holzsterne am Fuß der Leiter habhaft zu werden. Ziehen die Spieler statt einer Sternenkarte die mit dem Mond, darf der Erdtrabant auf der Leiter eine Sprosse weiter nach oben. Der Mond gewinnt - oder der beste Sternensammler.



mehr zum Thema
spielen
Artikel kommentieren
Login