NFP - Regeln zur Auswertung

Fruchtbare Tage oder unfruchtbar? Die wichtigsten NFP-Regeln im Überblick...


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Bestimmung der unfruchtbaren Zeit nach dem Eisprung


Nach Kombination der Auswertungen des individuellen Zervixschleimmusters und der Basaltemperaturmessung beginnt die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung entweder am Abend des dritten Tages nach dem Schleimhöhepunkt, oder am Abend des Tages mit der dritten höheren Temperaturmessung. Je nachdem, welches der beiden Ereignisse später Eintritt. Ein Beispiel: Der Höhepunkt des Schleimsymptoms ist am 14. Zyklustag, die erste höhere Temperaturmessung am 13. Zyklustag. Die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung beginnt damit am Abend des 17. Zyklustages.

NFP-Regeln im Überblick


© Thinkstock

Bestimmung der unfruchtbaren Zeit am Anfang des Zyklus
Die unfruchtbare Zeit während und nach der Menstruation, also am Anfang des Zyklus, ist etwas schwieriger einzugrenzen, als die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung. Diese lässt sich nur bestimmen, wenn bereits im vorangegangenen Zyklus eine aussagekräftige Temperaturmessung durchgeführt wurde. Dann lässt sich die wieder einsetzende Fruchtbarkeit mithilfe des Zervixschleimmusters in doppelter Kontrolle mit der sogenannten Fünf-Tage-Regel bestimmen.

Fünf-Tage-Regel

Die ersten fünf Tage des angefangenen Zyklus können als unfruchtbar angenommen werden. Zeigt sich allerdings während dieser Zeit ein Höhepunkt des Schleimsymptoms, ist die unfruchtbare Phase beendet.

Minus-Acht-Regel

Liegen bereits zwölf ausgewertete Zyklen vor, kann zur Bestimmung der unfruchtbaren Zeit die sogenannte Minus-Acht-Regel angewendet werden. Der letzte unfruchtbare Tag am Zyklusanfang ist der Tag der ersten höheren Messung aus den vorangegangen Zyklen minus acht Tage. Erfolgte der erste höhere Messwert in allen vorangegangenen zwölf Zyklen beispielsweise am 15.Tag des Zyklus, kann mit der Minus-Acht-Regel die Rechnung 15-8= 7 aufgestellt werde. Der siebte Tag vom Beginn des Zyklus an ist also der letzte unfruchtbare Tag. Auch hier erfolgt allerdings die doppelte Kontrolle mit dem Zervixschleim-Muster. Tritt  der Höhepunkt des Schleimsymptoms früher ein, beendet dieser die unfruchtbare Phase.

Auch bei der Bestimmung der unfruchtbaren Zeit in der ersten Hälfte des Zyklus gibt es eine wichtige Ausnahme:
Sollte die erste höhere Basaltemperaturmessung während der ersten zwölf gemessenen Zyklen einmal auf den 12. Zyklustag oder früher gefallen sein, darf nicht mehr die Fünf-Tage-Regel , sondern ab diesem Zeitpunkt nur noch die Minus-Acht-Regel angewendet werden. Für weitere Sonderregeln empfiehlt sich ein Blick in die Standardliteratur, die auch entsprechende Trainingsbeispiele enthält.

 Das könnte Sie interessieren: Mittelschmerz

Manche Frauen spüren um die Zyklusmitte herum ein Ziehen im Unterleib. Kündigt das den Eisprung an? Oder hat es andere Ursachen?