Vorbeugung im Kinder- und Vorschulalter


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Vorbeugung im Kinder- und Vorschulalter

Der Erziehungswissenschaftler und familie&co-Experte Prof. Dr. Peter Struck über Möglichkeiten von Eltern und Schule, Kindern das Lernen in unterschiedlichen Fächern zu erleichtern. Familie&Co: Was können Eltern bereits für Kinder im Vorschulalter tun, damit denen das Lernen in so unterschiedlichen Fächern wie Deutsch und Mathematik möglichst leichtfällt? Prof. Peter Struck: Um die Sprachentwicklung ihres Kindes zu fördern, sollten Eltern von Anfang an viel mit ihm sprechen und ihm Resonanz geben, d.h. auf seine Verständigungsversuche stimulierend reagieren. Dabei kommt es entschieden darauf an, richtige Wörter zu benutzen und nicht in eine Babysprache à la „Ei, ei, ei, willst du bubu?“ zu verfallen. Ferner müssen Eltern dafür sorgen, dass ihr Kind mit vielen anderen Kindern Kontakt hat und so schon früh lernt, sich mitzuteilen. Für die frühzeitige Entwicklung der Rechenfähigkeit können Eltern sorgen, indem sie ihr Kind zur Entfaltung seiner Sinne anregen und es zum Matschen, Laufen, Springen, Balancieren, Schaukeln und Bauen mit verschiedenen Materialien, Formen und Farben animieren. Denn Kinder, die einen Mangel an Bewegungserfahrungen in der realen, dreidimensionalen Welt bekommen, haben später auch oft Probleme, sich im abstrakten Zahlenraum zurechtzufinden, und neigen zur Rechenschwäche. Welche Rolle spielt die Lernkultur in unseren Schulen im Hinblick auf unterschiedliche Noten, z.B. in Deutsch und Mathematik? Weil in unserem Schulsystem fast von Anfang an Noten für bestimmte Leistungen vergeben und Fehler bestraft werden, erleiden viele Schüler schon frühzeitig im einen oder anderen Fach Niederlagen. Das führt dazu, dass sie ihre Lernmotivation in andere, erfolgversprechendere Bereiche verlegen und sich die Schere zwischen den Leistungen in bestimmten Fächern immer weiter öffnet. Was müsste sich ändern, damit Schüler mit mehr Erfolg in allen Fächern lernen könnten? Gerade im Grundschulbereich bietet sich das fächerübergreifende, an den Alltagserfahrungen der Kinder anknüpfende Lernen in Projekten als Alternative zum Fachunterricht an. Darüber hinaus müssten sich die Schulen so profilieren, dass sie in der Lage sind, den Besonderheiten jedes Kindes Rechnung zu tragen.