13. SSW - Das zweite Trimester beginnt

Ihr Hormonspiegel hat sich wider eingependelt. Es beginnt die angenehmste Phase der Schwangerschaft. Nehmen Sie sich jetzt Zeit, Kontakt zum Baby aufzunehmen. Es wird spüren, wenn Sie Ihren Bauch streicheln.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

13. SSW: Das zweite Trimester beginnt.

Inr Baby in der 13. SSW


In der 13. SSW ist der Fötus etwa 6 cm groß. Er wiegt circa 18 g.

Geschafft, das erste Trimester ist vorbei. Und für die meisten Frauen beginnt damit das angenehmste Drittel der Schwangerschaft - das zweite Trimenon.

Die anfänglichen Beschwerden wie Übelkeit und Kreislaufprobleme sind vorüber. Auch die Hormone haben sich eingependelt. Trotzdem ist der Baby-Bauch noch nicht zu rund und schränkt Sie nicht in der Beweglichkeit ein. Der wächst jetzt aber sehr schnell und ist bald nicht mehr zu übersehen. Wenn Sie ihn streicheln, nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Baby auf. Je größer das Baby wird, desto mehr spürt es, wenn Sie den Bauch berühren. In ein paar Wochen, etwa ab der 15. SSW, wird Ihr Baby auch Ihre Stimme hören können. Seine Ohren entwickeln sich jetzt schnell – erste Geräusche kann es schon wahrnehmen.

Das Baby in der 13. SSW: kleine Fäustchen


In der 13. SSW ist Ihr Baby bereits sechs Zentimeter groß und arbeitet fleißig daran, seine Muskeln weiter auszubilden: Die Muskelfasern reifen, so dass es bald auch komplexere Bewegungen ausführen kann.

Ultraschallbild in der 13. Schwangerschaftswoche (SSW)

Wirbelsäule, Kopf und Oberschenkelknochen - all das kann man auf dem Ultraschallbild der 13. SSW erkennen.


© vision net ag
Das Baby kann jetzt nicht nur am Daumen lutschen und den Mund öffnen und schließen, sondern auch schon die Hände zu Fäustchen formen. Weitere innere Organe nehmen ihre Arbeit auf: Die Leber beginnt Nährstoffe zu filtern und die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin.

>> Sie wollen es ganz genau wissen? Hier lesen Sie mehr zu Entwicklung des Fötus im Mutterleib.

Tipps zur 13. SSW: Schwangerschaft und Arbeit
Bei aller Freude und Aufregung über die Schwangerschaft, sollten Sie nicht vergessen, auch Ihren Arbeitgeber darüber zu informieren. Er ist gesetzlich dazu verpflichtet, Ihnen Mutterschutz zu leisten. Dieser kann aber erst greifen, wenn Ihr Arbeitgeber auch weiß, dass Sie schwanger sind. Manchmal verlangt er dafür eine offizielle Schwangerschaftsbestätigung, die Ihnen der Frauenarzt ausstellen kann.

>> Und auf einmal hat jeder ein Tipp, Ratschlag oder Trick parat. Daniela ist leicht genervt: Die 13. SSW. ganz persönlich hier im Schwangerschaftstagebuch.



«« zurück zur 12. SSW - Ihr Baby hat Schluckauf

weiter zur 14. SSW - Träge Verdauung »»




mehr zum Thema
Schwangerschaftswochen
Artikel kommentieren
Login