32. SSW - Test auf Hepatitis B

In den kommenden Wochen wird Ihr Baby hauptsächlich noch an Fett- und Muskelmasse zunehmen. Seine Bewegungen sind bereits viel feiner geworden.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

32. SSW: Das Baby sammelt erste Erinnerungen.

Ihr Baby in der 32. SSW


In der 32. SSW ist das Baby etwa 43 cm groß. Es wiegt circa 1800 g.

Bis zum Ende der 32. SSW sollten Sie auf jeden Fall bei der siebten Vorsorgeuntersuchung gewesen sein. Bereits bei dieser oder einer der folgenden Untersuchungen macht Ihr Arzt auch einen gesonderten Bluttest. Sie werden auf Hepatitis B untersucht. Hepatitis B wird häufig durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen und kann eine infektiöse Leberentzündung hervorrufen. Da Sie Ihr Kind bei der Geburt oder danach anstecken können, ist der Virus auch für Ihr Kind sehr gefährlich.

Fällt der Test positiv aus und Sie haben Hepatitis-B, können Sie Ihr Kind dennoch davor schützen. In diesen Fällen wird das Baby unmittelbar nach der Geburt geimpft. Erfolgt die Impfung rechtzeitig - bis zu zwölf Stunden nach der Entbindung - kann Ihr Baby gegen den Virus immunisiert werden. Andernfalls ist das Risiko hoch, dass sich das Kind infiziert und sogar chronisch an Hepatitis B erkrankt.


 Das könnte Sie interessieren: Hallo Welt, ich kann dich hören!

Schon vor der Geburt bekommt das Baby viel von der Welt mit. Manches davon prägt es sein Leben lang.


Das Baby in der 32. SSW: Erste Erinnerungen


Das Baby hat jetzt fast seine Geburtsgröße erreicht. Das Knochenwachstum ist nahezu abgeschlossen und Ihr Kind nimmt in den kommenden Wochen hauptsächlich an Muskel- und Fettmasse zu. Deshalb kann es jetzt auch viel feinere Bewegungen mit seinen Händen und Beinen ausführen. Und die sind wichtig für das Koordinationsvermögen.

Vielleicht haben Sie auch schon bemerkt, dass Ihr Baby sich stärker bewegt, wenn es vertraute Geräusche oder Stimmen hört: Es kann bereits erste Erinnerungen sammeln. Singen Sie Ihrem Baby zum Beispiel öfter etwas vor, es wird sich auch nach der Geburt daran erinnern. Das „Altbekannte“ kann dann sogar beruhigend auf das Baby wirken.

›› Wer hätte gedacht, dass ein Baby soviel Bürokratie mit sich bringt? In dieser Folge des Schwangerschaftstagebuches kämpft sich Daniela durch wichtigen Papierkram. 

 Das könnte Sie interessieren: Die 32. Woche schwanger

Wer hätte gedacht, dass ein Baby soviel Bürokratie mit sich bringt. Daniela bestimmt nicht...




«« zurück zur 31. SSW - Etappenziel Verdauung

weiter zur 33. SSW - Der Bauchnabel wölbt sich »




mehr zum Thema
Schwangerschaftsuntersuchungen Schwangerschaftswochen Impfungen
Artikel kommentieren
Login