Der Fötus im 2. Trimester

Im zweiten Schwangerschafts-Trimenon geht es rund: Die Sinne entwickeln sich, das Baby trainiert im Bauch fleißig Kickboxen und das Geschlecht ist klar erkennbar. Was noch? Hier kommen die Entwicklungsschritte des Fötus im Überblick.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

13. Schwangerschaftswoche


In dieser Woche verlangsamt sich das Wachstum im Vergleich von Kopf zu Körper, so dass die Proportionen sich angleichen. Noch sind die Knorpel des Fötus weich und geleeartig, doch langsam beginnen sie zu verknöchern. Im Ultraschall sind die Knochen von Armen, Beinen, Wirbelsäule, Rippen und die Schädelknochen gut zu erkennen. Die Schädelknochen sind allerdings noch nicht miteinander verwachsen, da das Gehirn viel Platz zum wachsen braucht.

Ultraschallbild des Fötus in der 13. SSW

Ultraschallbild des Fötus in der 13. SSW


© vision net ag
Der Gehörgang und Gehörknöchelchen sind nun soweit ausgebildet, dass Ihr Baby bereits erste Geräusche wahrnehmen kann, auch die Stimmbänder beginnen zu entstehen. Die ersten Laute, die es hört, werden Ihre Stimme, Ihr Herzschlag sowie Magen- und Darmgeräusche sein. Obwohl die Augenlider des Fötus noch bis zur 26. Schwangerschaftswoche geschlossen bleiben, kann der Fötus jetzt schon hell und dunkel unterscheiden.
14. Schwangerschaftswoche
Zum Ende dieser Woche ist der Fötus in etwa acht Zentimeter groß und wiegt bis zu 43 Gramm. Der Körper wird jetzt vollständig von der sogenannten Käseschmiere bedeckt, die von den Talgdrüsen gebildet wird und die Haut schützt. Spätestens jetzt funktionieren der Hand-Greif-Reflex und auch der Saugreflex: Wenn die Hand des Kleinen zufällig im Fruchtwasser vorbeischwimmt, lutscht er gerne mal am Daumen.

3D Ultraschallbild des Fötus in der 14. SSW

3D Ultraschallbild des Fötus in der 14. SSW


© vision net ag
Generell werden seine Bewegungen koordinierter. Das Babygesicht bekommt mit Augen, Nase, Lippen, Ohren und Kinn immer mehr Konturen, zusammen mit Augenbrauen und Wimpern lassen sich schon wunderbare Grimassen schneiden.
15. und 16. Schwangerschaftswoche
Der Hals des Fötus ist nun fertig entwickelt, er kann den Kopf jetzt heben und drehen. Er gibt nun allmählich seine gekrümmte Haltung auf, streckt sich und trainiert damit seine Nacken und Rückenmuskulatur. An Fingerkuppen und Zehenspitzen bilden sich individuelle Hautrillen, die später den unverwechselbaren Fingerabdruck eines jeden Menschen ausmachen. Die Entwicklung des Herzens ist mit der 15. SSW vollständig abgeschlossen, die Leber und die Bauchspeicheldrüse nehmen ihre Funktion auf. Bisher stand die Ausbildung der Organe im Vordergrund, ab der 16. SSW geht es darum, dass der kleine Körper wächst und Fett einlagert. Schließlich muss er mit seinen zehn Zentimetern und ungefähr 95 Gramm bis zur Geburt noch einiges zulegen.
17. Schwangerschaftswoche
Ab jetzt macht sich Ihr Baby durch Tritte und Bewegungen schon deutlich bemerkbar. Auch das Kleine kann durch die Bauchdecke Berührungen wahrnehmen und bei Aufregung beruhigt werden. Durch das Geschaukel in der Fruchtblase wird zudem der Gleichgewichtsinn geschult. Durch das Ein- und Ausatmen des Fruchtwassers trainiert der Fötus seinen Atemapparat. Sein Tastsinn ist bereits so weit entwickelt, dass er nach der Nabelschnur greifen und mit ihr spielen kann.
18. Schwangerschaftswoche
Noch hat der Fötus keinen Schlaf-Wach-Rhythmus, er schläft verteilt über den Tag ungefähr 20 Stunden. Dabei ist sein Tagesablauf dem der Mutter entgegengesetzt: bewegt sie sich, wird er in den Schlaf geschaukelt. Ist sie, zum Beispiel am Abend, eher ruhig, ist er putzmunter. Wenn er wach ist, turnt er gern ein wenig herum, schlägt Purzelbäume und dreht sich um die eigene Achse. 

So sieht der Fötus in der 19. SSW ungefähr aus.

So sieht der Fötus in der 19. SSW ungefähr aus.


© Thinkstock
19. Schwangerschaftswoche

Mädchen oder Junge? Für viele Eltern eine aufregende Woche, denn die zweite größere Ultraschalluntersuchung steht an, bei der das Geschlecht des Kindes bestimmt werden kann. Nicht nur auf dem Köpfchen wachsen jetzt erste Haare, der gesamte Körper Ihres Babys ist nun vollständig mit Flaum bedeckt, der sogenannten Lanugo-Behaarung. Keine Angst, diese verliert es nach der Geburt aber wieder!
20. Schwangerschaftswoche
Es ist Halbzeit in Ihrer Schwangerschaft, und Sie tragen da bereits ein kräftiges Kerlchen mit sich herum. Die Knüffe und Tritte werden von Tag zu Tag kräftiger, das Kleine trainiert fleißig Beine und Arme. Auch andere können die Bewegungen Ihres Babys mit der Hand auf dem Bauch deutlich spüren oder sogar Ausbuchtungen sehen. Probieren Sie doch mal, mit dem Kleinen zu kommunizieren:  Ruhige Musik und Streicheln beruhigen es, Stupser oder leichtes Klopfen auf den Bauch können Bewegungen provozieren! 
21.- 24. Schwangerschaftswoche
Sie sind jetzt im sechsten Monat und Ihr Baby hat in der letzten Zeit ordentlich zugelegt. Es wiegt nun ungefähr 350 Gramm und ist etwa 26 Zentimeter groß. Das Gehirn ist jetzt verstärkt mit Wachsen dran. Das Skelett festigt sich zusehends, ebenso entstehen Finger- und Zehennägel. Noch hat das Baby genug Platz zum herumturnen, was es auch ausgiebig nutzt. Da das Zwerchfell noch nicht vollständig entwickelt ist, kommt es bei den Atemübungen des Kleinen öfter mal zu Schluckauf. Sie merken das an rhythmischen Zuckungen Ihres Schwangerschaftsbauches. Bis zum Ende des sechsten Monats nimmt das schnelle Wachstum des Babys zugunsten der Gewichtszunahme ein wenig ab. Dennoch hat es bis dahin eine Größe von etwa 31 Zentimetern und wiegt stolze 700 Gramm. 

3D Ultraschallbild in der 24. SSW

3D Ultraschallbild in der 24. SSW


© vision net ag
25. - 26. Schwangerschaftswoche

Mit seinen ungefähr 800 Gramm hat das Baby in diesem Stadium bei einer Frühgeburt gute Überlebenschancen. Dennoch hat der Fötus die Lungenreife noch nicht vollständig erreicht, besser also, es bleibt noch ein Weilchen in Ihren Bauch! Der Platz wird allerdings zunehmend enger, trotzdem reckt, gähnt und streckt das Kleine sich ausgiebig. In der 26. SSW öffnen sich seine Augen, da die Nervenbahnen jetzt ausreichend mit der Großhirnrinde verbunden sind. Nun kann es unterschiedliche Formen erkennen und Hell von Dunkel unterscheiden. Die Augenfarbe aller ungeborenen Babys ist übrigens blau-grau. Die für die spätere Augenfarbe des Kindes verantwortlichen Pigmente lagern sich erst nach der Geburt in der Regenbogenhaut des Auges ein.
27. - 28. Schwangerschaftswoche
Mit dem Ende des zweiten Schwangerschaftsdrittels hat Ihr Baby die Ein-Kilo-Grenze überschritten und ist nun schon etwa 37 Zentimeter groß. Die Fettschicht unter der Haut wird immer dicker. Ab jetzt wird das Blut vom Knochenmark gebildet. Überhaupt fließen die Körperflüssigkeiten, denn es wird auch ungeniert ins Fruchtwasser uriniert. Das macht aber nichts, da das Fruchtwasser ständig ausgetauscht und neu gebildet wird, bleibt es steril. Zum Schlafen sind die Augen des Fötus mittlerweile, wie bei jedem Menschen geschlossen, und wenn es wach ist, offen. Der Sehsinn ist allerdings im Vergleich sehr schwach ausgebildet: Das Kleine sieht, auch als Neugeborenes, noch unscharf und Farben kann es erst im Alter von etwa zwei Monaten erkennen.

 Das könnte Sie interessieren: Pränatale Diagnostik

Mit den Möglichkeiten der pränatalen Untersuchung steigt auch die Verunsicherung. Welche Tests sind überhaupt sinnvoll?




➤ Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie sich das ungeborene Baby im dritten Schwangerschaftstrimester entwickelt.


mehr zum Thema
Schwangerschaftswochen Pränataldiagnostik