Sanfter Kaiserschnitt: Neue Variante

Für Frauen, die sich für einen Kaiserschnitt entscheiden oder entscheiden müssen, gibt es eine neue Variante. Neben der Kaisergeburt und dem sanften Kaiserschnitt scheint diese Geburt ebenfalls sanft und behutsam zu sein: Bei dieser Geburt gleitet das Baby von selbst aus dem Bauch der Mutter.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Sanfter Kaiserschnitt: Diese Alternative ist ganz neu


In diesen faszinierenden Videos können Sie sehen, wie die neue Variante des sanften Kaiserschnitts abläuft. Nicht die Ärzte ziehen das Baby aus dem Bauch heraus, sondern es schlüpft allein aus dem aufgeschnittenen Bauch. Dadurch hat das Neugeborene eine ansatzweise ähnliche Erfahrung wie ein Kind, das auf natürlichen Weg auf die Welt kommt. Selbstverständlich ist es nicht das Gleiche, jedoch nimmt es den letzten entscheidenen Weg ohne fremde Hilfe.


In diesem Video wird dem Baby nur ganz sanft geholfen, den Bauch der Mama zu verlassen. Unglaublich wie friedlich es dabei aussieht, oder? Die Eltern sehen dabei zu und nehmen das Neugeborene direkt nach der Geburt in den Arm. Bei einem normalen Kaiserschnitt wird der Säugling erst einmal kurz untersucht bevor es in Mutters Arme kommt.

 Das könnte Sie interessieren: Kaisergeburt

Bei der Kaisergeburt verringern zwei Minuten den Unterschied zwischen steriler Kaiserschnitt-OP und natürlicher Geburt.


Ein Arzt ist Venezuela hat sich auf diese Kaisergeburt-Variante spezialisiert

Auch in diesem Video ist diese Variante des sanften Kaiserschnitts dokumentiert. Hier ist deutlich zu erkennen, dass sich das Kleine durchaus auf die Welt kämpfen muss.


Dr. Jham Frank Lugo, der diese Art des sanften Kaiserschnitts in Venezuela praktiziert, hat bereits einige Babys so auf die Welt gebracht. Für viele Mütter sei diese Alternative sehr geeignet. Insbesondere Frauen, die glauben ihrem Kind durch einen Kaiserschnitt das natürliche Geburtserlebnis komplett zu nehmen, seien von der Geburt sehr angetan. In Deutschland wird eine ähnliche Geburt an der Berliner Charité praktiziert: die Kaisergeburt. Hier sehen die Eltern ebenfalls zu und die Mutter darf ihr Baby direkt in den Arm nehmen.
Sanfte Sectio: So funktioniert die Misgav-Ladach-Methode
Diese Varianten sind jeweils Weiterentwicklungen des sanften Kaiserschnitts, der auch "Misgav-Ladach-Methode" genannt wird. Diese Art der Geburt wurde im "Misgav Ladach"-Krankenhaus in Jerusalem erstmals praktiziert. Hierbei wird der Bauch an der Schamhaargrenze in der oberen Hautschicht aufgeschnitten und der Schnitt durch dehnen und reißen vergrößert. Anschließend wird die Gebärmutter ebenfalls leicht angeschitten und gedehnt. Den Wundverschluss führen die Ärzte wesentlich minimaler als beim üblichen Kaiserschnitt durch. Dadurch wird die Operationszeit verkürzt, der Blutverlust ist geringer und auch die Narbe soll schneller heilen. Die sanfte Sectio gilt als besonders schonend. Langzeitstudien gibt es jedoch noch nicht.

 Das könnte Sie interessieren: Geburt mit der Saugglocke

Viele Mütter haben vor diesem Eingriff Angst: Was Sie über den Einsatz einer Saugglocken bei der Geburt wissen müssen.



Autorenbild Hella Brunke

von Hella Brunke




mehr zum Thema
Entbindung
Artikel kommentieren
Login