Schwangerschaft im Zeitraffer

Zeitraffervideos oder Stop Motion Videos sind eine tolle Möglichkeit seine Schwangerschaft zu dokumentieren. Aber sie brauchen auch viel Geduld. Pregnancy Time Lapse: Unsere Top 5.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Jeden Tag ein Foto...und Sonntags auch mal zwei. Es gibt viele Paare, die ihre Schwangerschaft in vielen Bildern dokumentieren: angefangen beim positiven Schwangerschaftstest in der Frühschwangerschaft bis zum ersten Familienfoto mit Baby. Und dann gibt es Paare, die gleich ein ganzes Video daraus machen. Eine Pregnancy Time Lapse nennt man das dann. Auf Deutsch übersetzt: Die Schwangerschaft im Zeitraffer.

Aber so eine Schwangerschaft im Zeitraffer bedeutet nicht nur viele Bilder sondern auch viel Arbeit. Je nachdem wie aufwändig Paare ihr Stop Motion Video gestalten, reicht ein Foto pro Tag meistens gar nicht aus. Es gibt Videos mit über 1000 Bildern. Aber wenn man sich das Endergebnis anschaut, dann lohnt sich der Aufwand hinterher auf jeden Fall. Hier kommen unsere Top 5!

Die schönsten Pregnancy Time Lapse aus dem Netz


➤ 269 Tage Schwangerschaft in 45 Sekunden! So schnell kann's auch gehen. Der Quickie unter unseren Favoriten:



➤ Eine Frau, ein Mann, zwei Hunde und zum Schluss natürlich auch ein Baby. In diesem Video geht es nicht nur um den Bauch. Hier findet auch der Babymoon, Nestbau, Babyparty und die Entbindung Platz - und das alles in nur 90 Sekunden:



➤ Puh! Hinter diesem Stop Motion Video steckt wirklich viel Arbeit und ein bis ins letzte Detail geplante Konzept. Dafür erzählt es aber auch eine schöne Geschichte über die Vorbereitung aufs Baby:



➤ Auch simpel ist wunderschön. In diesem Video dreht sich wirklich alles um den Bauch. Nur die Zimmerdeko passt sich an die Jahreszeit an. Zum Schluss gibt's dann auch noch einen Einblick in die ersten Stunden mit Baby:

Cash Evan Deal | Pregnancy TimeLapse from derek deal on Vimeo.



➤ Solche Videos funktionieren aber nicht nur bei der ersten Schwangerschaft. Im Gegeneteil: Wenn der große Bruder bei den Videoaufnahmen hilft, ist es gleich doppelt so entzückend. Doppelt ist hier auch ein gutes Stichwort. Denn in diesem Babybauch wachsen Zwillinge (Mehr zum Thema Zwillingschwangerschaft):


Tipps für Ihr eigenes Video

Sie sind jetzt von der Idee angetan, auch Ihre Schwangerschaft im Zeitraffer festzuhalten? Das ist mit den richtigen Tipps gar nicht so schwer. Dafür brauchen Sie noch nicht einmal großes Equipment: Eine normale Digitalkamera tut es auch. Hier kommen die Tipps unserer Bildredaktion:

Die Tipps der Profis
  • 1 / 6
    Was Sie brauchen

    Für solche Time-Laps-Videos brauchen Sie keine Filmkamera sondern nur eine Digitalkamera. Hat ihr Handy/ Tablet eine gute Kamera, dann könen Sie auch diese nutzen.

  • 2 / 6
    Wie viele Fotos brauche ich?

    Ein Foto ergibt einen Frame in Ihrem Film: also je mehr Fotos, desto besser und flüssiger wird der Film. Normale Videos haben 25 Frames pro Sekunde. Bei Stop-Motion-Filmen reichen aber 10-15 Bildern pro Sekunde für ein gutes Ergebnis. Das bedeutet trotzdem, Sie müssten für ein Video mit einer Länge von 1:30 Minuten jeden Tag Ihrer Schwangerschaft mindestens 4 Bilder machen. Die Devise ist also: Je mehr desto besser. 

  • 3 / 6
    Wo soll ich fotografieren?

    Wählen Sie einen Hintergrund, der sich kaum verändert - vor allem was die Lichtverhältnisse betrifft. Vor einem Fenster ändert sich das Licht im Laufe des Tages (und auch des Wetter) ständig. Stellen Sie sich also besser vor einen Hintergrund, den Sie mit Lampen gut ausleuchten können.

  • 4 / 6
    Wie soll ich mich bewegen?

    Wichtig ist, dass Sie immer auf dem gleichen Punkt stehen. Markieren Sie sich diese Position am besten, dann müssen Sie nicht jedes Mal überlegen. Ihre Pose sollten Sie für die Einzelbilder jeweils nur leich verändern - sonst gibt es im Video Ruckler. Heißt: Viele kleine Einzelschritte für eine größere Bewegung im fertigen Video.

  • 5 / 6
    Wo muss die Kamera stehen?

    Auch die Kamera sollte immer am gleichen Punkt aufgestellt werden. Verwenden Sie außerdem ein Stativ, damit die Kamera bei den Aufnahmen nicht wackelt. Bleiben Sie möglichst bei einer Kameraeinstellung. Wenn Sie zoomen möchten denken Sie wieder daran: viele kleine Einzelschritte für eine größere Bewegung im fertigen Video.

  • 6 / 6
    Mit was schneide ich das Video?

    Es gibt verschiedene Programme mit denen Sie die Einzelbilder zu einem Video zusammenfügen können:
    Adobe Premiere
    Windows Movie Maker
    Apps wie iMovie, Splice, VivaVideo Pro






mehr zum Thema
Unterhaltung Babybauch digital Schwangerschaftswochen Mama
Artikel kommentieren
Login