Sex in der Schwangerschaft: Was ist erlaubt?

Das wichtigste zuerst: Sex kann Ihrem Baby nicht schaden. Sie können also die Schwangerschaft mit Ihrem Partner genießen, ohne dabei auf Intimität verzichten zu müssen. Was Sie dabei trotzdem beachten sollten lesen Sie hier.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Sex in den verschiedenen Schwangerschaftsphasen


In den ersten Schwangerschaftswochen haben viele Frauen wenig Lust auf Sex, alles ist noch neu und ungewohnt und die lästigen Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit oder Müdigkeit belasten sie zudem. Andererseits war der Beckenbereich noch nie besser durchblutet, was völlig neue Erfahrungen ermöglicht. Im zweiten Drittel ab der 13. SSW geht es vielen Frauen besser und die Lust kehrt zurück, zudem bindet das wachsende Leben die Partner noch enger aneinander.

Parre müssen auf Sex in der Schwangerschaft nicht verzichten


© Thinkstock
Im letzten Drittel, wenn der Bauch schon sehr rund ist, wird es schwieriger mit dem Sex, unmöglich ist er aber nicht. Bei einer gesunden Schwangerschaft ist Sex bis in den neunten Monat absolut in Ordnung. Sicher ändert sich der Körper und damit auch das Wohlgefühl, den meisten Männer gefallen die neuen, üppigeren Formen ihrer Frau aber richtig gut.

Was Sie schon immer über Sex in der Schwangerschaft wissen wollten
  • 1 / 5
    Ist Sex in der Schwangerschaft okay?

    Ja! Alle Formen von Sex sind bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft erlaubt. Wenn es Kind und Mutter gut geht, ist miteinander zu schlafen kein Problem.

  • 2 / 5
    Kann Sex dem Baby schaden?

    Der Gynäkologe Dr. Manfred Steiner sagt: „Diese Sorge ist medizinisch unbegründet – vorausgesetzt, Sie haben eine gesunde Schwangerschaft.“

  • 3 / 5
    Wann sollten wir auf Sex verzichten?

    Bei Frühgeburtsrisiken wie Gebärmutterhals-Schwäche, Blutungen, vorangegangenen Fehlgeburten oder vorzeitigen Wehen ist Vorsicht geboten – fragen Sie Ihren Arzt!

  • 4 / 5
    Welche Stellung ist die beste?

    Grundsätzlich ist erlaubt, was gefällt. Gut geeignet: a tergo und die Löffelchenstellung.

  • 5 / 5
    Wie lange sollte man nach der Geburt warten?

    Solange der Wochenfluss anhält, sollte auf Sex verzichtet werden, das Infektionsrisiko ist zu hoch. Danach wartet man einfach, bis beide wieder Lust haben.



Was denkt Papa über den Sex in der Schwangerschaft?


Viele Männer haben Angst, dem Baby beim Sex zu schaden. Das ist unbegründet: Dem Kind kann nichts passieren, es liegt gut gepolstert in der Gebärmutter. Weder Erschütterungen noch der Penis können es verletzen – das ist rein anatomisch unmöglich. Und falls Sie nicht mit Ihrem Mann schlafen wollen, sollten Sie daran denken, dass auch Küsse und Streicheleinheiten guttun und ihm das Gefühl geben, geliebt zu werden.
Let's talk about Sex

Natürlich wird sich in Ihrem Kopf vor allem in den ersten Wochen alles um das Baby drehen, das gerade in Ihrem Bauch heranwächst. Trotzdem sollten Sie nicht vergessen, dass die Schwangerschaft auch für Ihren Partner eine ganz neue Erfahrung ist. Beziehen Sie ihn in Ihre Überlegungen mit ein - das kann die Partnerschaft ungemein stärken.

 Das könnte Sie interessieren: Wie ist der Sex nach der Geburt?

Wie ist der Sex nach der Geburt? Das fragen sich viele Paare. Was zählt, ist allein die Liebe! Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Sex nach der Geburt.


Auch das Thema Sex sollten Sie dabei nicht auslassen. Wenn Sie offen darüber reden entstehen keine Missverständnisse und Ihr Partner wird Sie und Ihre Wünsche besser nachvollziehen können: beispielsweise, wenn Sie vorerst keine Lust auf Sex haben.

Auf der anderen Seite können aber auch Sie Ihrem Partner die Ängste nehmen. Zeigen Sie Ihm, was Ihnen jetzt gut tut und dass Ihr Kind Sie nicht daran hindert, miteinander zu schlafen. Finden Sie am besten gemeinsam heraus, welche Stellung für beide am angenehmsten ist. Das gilt vor allem für die letzten Monate der Schwangerschaft, wenn der Babybauch schon sehr groß ist.



mehr zum Thema
Sex Schwangerschaftswochen Entspannung
Artikel kommentieren
Login