Kinderwagen von Seed im Test: familie.de testet den Alleskönner

Dieses Mal testet Karo den Kinderwagen von Seed. Den soll man schnell auf kleinsten Raum zusammenklappen können, er soll stabil sein und gut aussehen. Das jedenfalls war die Vision des Erschaffers Anders Berggreen beim Konzept.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

familie.de testet ... den Kinderwagen von Seed

Der Seed: klein, leicht und schön. Photo: privat


Der Seed ist mit seinen 9,8 Kilo ein echtes Leichtgewicht. Und das spielt nicht nur eine Rolle, wenn man den kompletten Kinderwagen im Kofferraum des Autos verstauen muss, sondern wann immer man es mit hohen Türschwellen, Treppenstufen und nicht abgesenkten Bürgersteigen zu tun hat. Mein Rücken dankt es ungemein!

Das kleine Platzwunder


Zusammengeklappt misst der Seed-Kinderwagen gerade mal 22 cm in der Höhe und passt fast überall hin. Das ist nicht zu toppen! Und auch im aufgebauten Zustand ist er so kompakt, dass wir ihn bei uns in einer Nische im Wohnungsflur unterbringen können. Das ist viel wert, so ist er immer schnell zur Hand und bereit für den täglichen Einsatz.

Der Seed ist mit seinen vier, davon zwei beweglichen, aber bei Bedarf feststellbaren Rädern, äußerst wendig und leichtgängig. Den Hindernislauf am Samstag in der Münchner Innenstadt meisterte er ebenso souverän wie den Querfeldein-Spaziergang am Sonntag durch den Park. Ob Kopfsteinpflaster oder Rolltreppe, ob Tramschienen oder Baumwurzel  - keine Herausforderung, der der Seed nicht gewachsen wäre. Und bei all dem hat unsere Kleine selig geschlafen. Baby happy, Eltern happy!
Der Seed ist einfach zu bedienen!
Gebrauchsanleitung? Muss gestehen, die habe ich nicht gelesen. Ich habe mir die Bilder angesehen, auf denen gezeigt wird, wie der Seed zusammen- und wieder auseinander geklappt wird. Aber das wars. Alles andere erklärt sich von selbst. Dazu sind die Hebel auch noch in optisch in grün und rot gekennzeichnet, wobei die roten etwas mehr Vorsicht in der Betätigung verlangen. Wirklich alles sehr einfach! Der Seed ist schlicht und schön. Natürlich ist das Geschmackssache. Aber uns gefällt das typisch 'Danish Design', die auf das Wesentliche reduzierte Optik und die klaren Linien.
Praktische Accessoires

Die 'Change' Wickeltasche ist zu meinem ständigen Begleiter geworden. Über die Lenkstange des Seeds gehängt und mit zwei Druckknöpfen fixiert, ist sie ständig griffbereit! Im Inneren der Tasche haben wir Unmengen Babykrams untergebracht. Trotz allem bietet die Tasche immer noch Platz für kleinere Einkäufe. Packt man sie allerdings zu voll beziehungsweise zu schwer, halten dem die Druckknöpfe nicht Stand und man muss sie auf der Ablage transportieren oder sich über die Schulter hängen.

Das Insektennetz 'Bug' und der Regenschutz 'Splash' von Seed sind perfekt auf Maß geschneidert und mit wenigen Handgriffen montiert. Werden sie nicht gebraucht, lassen sie sich ganz klein zu Beutelchen zusammenfalten, die dann entweder in der Wickeltasche oder auch Fußraum des Kinderwagens verschwinden. Einzige Schwachstelle: Das in den Regenschutz integrierte Sichtfenster mit den Ventilationslöchern lässt bei Schneefall Feuchtigkeit rein, also ist die Folie beschlagen, das fand unsere Kleine nicht so lustig und hat zu schreien angefangen, da sind wir schnell wieder nach Hause.
Apropos Sichtkontakt: Kritik gibt es von uns für die Abdeckung, deren Windschutz etwas zu hoch ist. Das Baby während des Spazierenfahrens im Blick zu behalten, war mit montierter Abdeckung schwierig. Wir haben den Windschutz dann entweder nach unten umgeklappt, oder sind etwas seitlich neben dem Kinderwagen gegangen. Aber vielleicht musst das auch so sein, damit das Baby gut windgeschützt und warm im Kinderwagen untergebracht ist?

Und noch einen Tipp:
Wir haben den Kinderwagen erst kurz vor dem ersten Gebrauch den Kartons entnommen und aufgebaut, und mussten dann feststellen, dass er etwas unangenehm nach Kunststoff riecht. Die Gerüche verflüchtigen sich nach ungefähr einer Woche. Besser man lässt den Wagen möglichst vor dem ersten Einsatz gut auslüften.

Produkt Kinderwagen von Seed
Geländegängigkeit
Gewicht
Platzbedarf
Bedienung
Accessoires
Gesamtwertung 4
Fazit

Hatte ich schon gesagt, dass wir vom Seed (fast) ausnahmslos begeistert sind? Wahrscheinlich mehr als einmal! ;)  Es sind die vielen kleinen, ins Detail durchdachten Funktionen, über die wir uns in den letzten Wochen, seitdem der Kinderwagen im Einsatz ist, immer wieder freuen konnten.






mehr zum Thema
Testberichte Babyausstattung
Artikel kommentieren
Login