Die zweite Schwangerschaftsphase: Zeit für Umstandsmode

Bisher blieb Ihre Schwangerschaft  für Außenstehende fast unbemerkt. Doch das wird sich im zweiten Trimester ändern. Der Baby-Bauch wird jede Woche ein bisschen Größer: es wird Zeit für Umstandsmode. Aber ach andere wichtige Dinge stehen auf der To-Do-Liste.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Schwangerschaftsphasen: 2. Drittel/Trimester - Voller Energie


Alltag im zweiten Trimester

In der zweiten Phase der Schwangerschaft werden Sie wieder mehr Power haben. Und nahezu jede Veränderung ist jetzt eine Verbesserung. Sie sind normalerweise eher ein frösteliger Typ? Jetzt ist Ihnen immer schön warm. Sie sind normalerweise unzufrieden mit Ihren Haaren und Ihrem Teint? Jetzt wirken Sie ohne Schminke strahlend schön, und es gibt keinen „bad-hair-day“ mehr. Grund dafür ist die verbesserte Durchblutung. Ihr Körper hat mehr Blut produziert, um Sie und das Baby optimal versorgen zu können.

Aber auch Sei sollten etwas für Ihren Körper tuen. Investieren Sie jetzt Zeit in die Pflege Ihres Bauches. Noch können Sie es sich vielleicht gar nicht vor stellen, aber die süße Babykugel wird in den nächsten Monaten noch gewaltig wachsen. Das strapaziert die Haut gewaltig. Um sie geschmeidig zu halten und so hässlichen Dehnungsstreifen vorzubeugen, cremen Sie sie regelmäßig mit Cremes oder Ölen ein. Lesen Sie hier, wie Sie Schwangerschaftsstreifen vorbeugen können.

In den ersten zwölf Wochen Ihrer Schwangerschaft war von dem Babybauch noch nichts zu sehen. Doch jetzt kneifen die alten Hosen doch. Es ist endlich die Zeit gekommen, sich mit schicker Umstandsmode eindecken zu können. Dabei gilt in erste Linie: gut ist, was gefällt. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass der Bauch nicht eingeengt ist aber trotzdem gut gestützt wird. Es gibt zum Beispiel Hosen, die mit dem Babybauch mitwachsen und sich am Bund verstellen lassen. Sie passen sich dem Bauch perfekt an.

Wenn Sie bei Ihrer neuen Garderobe Geld sparen wollen, können Sie auch im Secondhand-Laden oder bei Kleiderbörsen im Internet einkaufen. Hier finden Sie oft super Schnäppchen für gut erhaltene Teile. Klar: ab einer gewissen Phase der Schwangerschaft wachsen Sie schnell aus den neuen Klamotten heraus.

Haben Sei die ersten Wochen der Schwangerschaft hinter sich, dann gilt auch die kritische Phase als überstanden. Das Risiko einer Fehlgeburt ist jetzt ziemlich gering. Also der perfekte Zeitpunkt, um auch Ihrem Arbeitgeber und Kollegen von den guten Nachrichten zu erzählen. Möchten Sie nicht, dass Ihre Schwangerschaft plötzlich allen bekannt ist, dann sollten Sie es dennoch zumindest Ihren Chef mitteilen. Er ist gesetzlich dazu verpflichtet, Ihnen Mutterschutz zu gewähren. Aber eben nur, wenn er davon auch weiß. Einen kurzen Überblick über das Mutterschutzgesetz haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Trotz Energie: Achten Sie während Ihrer Freizeit darauf, immer wieder zu entspannen. Und halten Sie sich in rauchfreien Zonen auf.  Zu Hause im Bett finden Bauchschläferinnen nun bald keine bequeme Position mehr. Jetzt heißt es: Schlafen in Seitenlage trainieren. Dabei stützt ein festes Stillkissen (braucht man später ohnehin) ganz ausgezeichnet. Wenn der Bauch dicker wird, legt man auf diesem Kissen das obere Bein gemütlich ab.


mehr zum Thema
Babybauch Schwangerschaftswochen Umstandsmode Mama