Stilldemenz. Wenn Mama nach der Geburt vergesslich wird

Hab ich schon? Muss ich noch? Stilldemenz: Woran es liegt, dass Mütter nach der Geburt vergesslich werden.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Ein Kurzzeitgedächtnis wie ein Goldfisch?



Nach der Geburt vergesslich?


© Thinkstock
Zum dritten Mal Zahnpasta gekauft, aber immer noch nicht die Bodylotion, die Autoschlüssel sind schon wieder unauffindbar und wie heißt der Nachbar noch gleich? Nach einer Geburt ist häufig das Kurzzeitgedächtnis wie weggeblasen. Das ist keineswegs selten: Viele Frauen berichten von Konzentrations- und Gedächtnisschwäche nach der Entbindung.

Der Grund:
Der fehlende und häufig unterbrochene Nachtschlaf setzt Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit herab. Denn der Tiefschlaf ist mit seinen REM-Phasen dafür verantwortlich, Gedächtnisinhalte zu festigen. Fehlen die dafür notwendigen Schlafeinheiten, fährt der Körper seine Leistungen herunter. Bei jungen Müttern beeinträchtigen darüber hinaus ungewohnter Stress und der sich wandelnde Hormonspiegel die Gedächtnisleistung. Aber keine Sorge: Spätestens ein Jahr nach der Geburt ist alles wieder beim Alten.

Stilldemenz ist aber nicht nur schlecht, denn die Hormonumstellung und damit verbundene Vergesslichkeit dient auch dazu, die Geburtsschmerzen in den Hintergrund treten zu lassen.
Schlafen hilft gegen Stilldemenz

Hauptursache für das schwächelnde Gedächtnis ist der Schlafentzug. Nutzen Sie die Schlafphasen Ihres Kindes, um sich selbst aufs Ohr zu legen. Haushalt und andere Pflichten können warten. Ein Nickerchen wird zwar nicht die volle Leistung wiederherstellen, aber es verschafft Körper und Gehirn zumindest eine Pause.

Auch Vitamin C, E, B12 und Zink bringen das Gedächtnis auf Trab. Allerdings sollten Sie auf Vitamintabletten verzichten, falls der Arzt sie nicht verordnet hat. Ein einfacherer Weg zu mehr Gehirnleistung: viel trinken. Ideal in der Stillzeit: natrium- und kohlensäurearmes Mineralwasser.
Gedächtnisstützen für vergessliche Mütter
Weil Sie aber einfach nicht wirklich was gegen die Vergesslichkeit nach der Geburt machen können: hier ein paar kleine Tricks, die den Alltag ein wenig einfacher machen.

● Schlüssel, Geldbeutel, Handy und Tasche immer an dieselbe Stelle legen.
● Termine sofort notieren.
● Legen Sie Notizblock und Stift neben das Telefon.
● Schreiben Sie Einkaufszettel und To-do-Listen.
● Klebezettel für wichtige Erinnerungen verwenden.
● Vergessen Sie Multitasking.
● Erledigen Sie die Dinge möglichst in Ruhe und bleiben Sie bei einer Sache

Sie sind nicht allein mit Ihrer Vergesslichkeit! Tun Sie sich doch einfach mit anderen Neu-Mamas im Forum zusammen in unserem beliebten "Das Baby ist da"-Thread.

Der Grund für die Stilldemenz hilft gegen selbige:




mehr zum Thema
Leben mit Baby Mama
Artikel kommentieren
Login