Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Früchtetee: Gesunder Durstlöscher für das Baby?

Eltern-Wissen

Früchtetee: Gesunder Durstlöscher für das Baby?

Wenn Babys mit der Beikost beginnen, brauchen sie auch ein geeignetes Getränk dazu. Ob du Früchtetee in das Trinkfläschchen deines Babys füllen darfst, erfährst du hier.

Früchtetee: Geeignet für mein Baby?

Tee aus Früchten schmeckt nicht nur gut, sondern sieht mit seiner leuchtend roten Farbe auch schön aus. Aber Achtung: Für Babys ist Früchtetee laut Experten nur bedingt empfehlenswert. Sie können neben Zusatzstoffen auch Fruchtzucker enthalten und schmecken meist säuerlich, weshalb sie von Babys oft abgelehnt werden. Besser geeignet sind manche Kräutertees wie Fenchel-, Kamillen- oder Salbeitee. Früchtetee sollte nur in Maßen angeboten werden. Es gibt dabei zwei Sorten, die geeignet sind um Babys Durst zu löschen: Apfeltee ist sehr mild im Geschmack. Auch Hagebuttentee darfst du deinem Schatz zum Trinken geben. Dieser schmeckt aber leicht säuerlich. Wundere dich also nicht, wenn er nicht so gut ankommt.

Früchtetee: Ab wann?

Ein Neugeborenes benötigt anfangs noch keine zusätzliche Flüssigkeit. Deine Muttermilch, bzw. Pre-Nahrung ist vollkommen ausreichend. Ab dem ersten Löffelchen Beikost kann in einer geeigneten Trinkflasche aber auch ein passendes Getränk angeboten werden. Dabei ist und bleibt Wasser die erste Wahl. Gewöhne dein Baby also nicht zu früh an Getränke mit Geschmack. Wenn dein Baby gerne Wasser trinkt, kannst du ihm hie und da auch Tee reichen.

Früchtetees für Babys: Das ist zu beachten!

Handelsübliche Früchtetees aus Supermärkten sind oft sehr geschmacksintensiv, da sie meist künstliche Aromen enthalten. Diese belasten den Organismus deines Babys unnötig. Greife daher besser zu Bio-Früchtetee. Genauer hinsehen solltest du auch bei Teegranulat: Es kann Zuckerzusätze enthalten, die für die ersten Zähnchen schädlich sind. 

Lass das Wasser für den Tee anfangs sprudelnd kochen, um Keime abzutöten und reiche deinem Baby den Tee anschließend lauwarm oder kalt.

Beikost-Quiz: Was weißt du über BLW, Brei und Co.?

Fazit

Früchtetee sorgt für geschmackliche Abwechslung im Trinkfläschchen. Für Babys sind Hagebuttentee und Apfeltee am ehesten geeignet. Wenn du beim Kauf auf Bioqualität achtest, spricht nichts dagegen deinem Nachwuchs ab dem Beikostalter gelegentlich Früchtetee zu reichen. Gegen den täglichen Durst ist Wasser aber die erste Wahl.

Bildquelle: Getty Images/ Silk-stocking

Galerien

Lies auch

Teste dich