Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Tontöpfe und Blumentöpfe reinigen: So geht's!

Tontöpfe und Blumentöpfe reinigen: So geht's!

Blitzblank

Im Sommer machen Blumentöpfe einiges mit: Umtopfen, Bewässern und Ernten. Wir verraten dir, wie du Tontöpfe und Blumentöpfe reinigen kannst.

Wie kann ich meine Blumentöpfe reinigen?

Der Sommer ist vorbei und die benutzen Blumen- und Tontöpfe wandern in den Keller. Mit ihnen hängen viele Erinnerungen an die vergangenen warmen Tage zusammen: wie du mit deinen Kindern die ersten Blümchen gepflanzt hast und wie ihr gemeinsam Erdbeeren genascht habt. Da der nächste Frühling bald kommt, solltest du die Blumentöpfe reinigen. Insbesondere Tontöpfe haben es in sich und sind vermeintlich schwer zu reinigen. Wir verraten dir Tipps und Tricks, wie du Blumen- und Tontöpfe reinigen kannst. Am besten beziehst du bei der Reinigung deine Kinder mit ein, damit sie sehen, dass mit dem Früchtenaschen die Arbeit noch nicht vorbei ist. 

Blumentöpfe bestehen häufig aus Keramik. Damit im nächsten Frühling alles wieder schön aussieht, kannst du die Blumentöpfe reinigen, indem du sie zuerst von Erde, Pflanzenresten und Wurzeln befreist. Anschließend geht es ins Detail. Dafür brauchst du folgendes Handwerkszeug

  • Bürste
  • Lappen
  • Zahnbürste (für kleine Bereiche)
  • Wasser
  • Essig

So kannst du Keramik-Blumentöpfe reinigen

Da du die Blumentöpfe schon von offensichtlichem Schmutz befreit hast, geht es jetzt an die Substanz. Reinige deine Töpfe mit einem Lappen und Wasser. Falls der Schmutz sich nicht lösen lässt, greifst du zur Bürste. Für kleine und enge Bereiche nimmst du die Zahnbürste. Wird es hartnäckig, mischst du Wasser mit Essig zu gleichen Anteilen. Lege den Blumentopf für ungefähr zehn Minuten in die Mischung hinein und schrubbe ihn danach noch einmal mit der Bürste ab. Nun müsstest du ihn von allen Verschmutzungen befreien können. Falls nicht, wiederhole den Vorgang.

Tontöpfe reinigen – eine leichte Übung

Tontöpfe werden im Garten besonders gern verwendet. Sie bestehen aus Terrakotta und haben meist keine Lasur. Da das Material porös ist, können sich Kalkablagerungen besonders gut absetzen. So entsteht innerhalb kurzer Zeit eine weiße, manchmal gräuliche Oberfläche, die nur schwer wieder wegzubekommen ist. Viele Tontopf-Fans lieben diesen Look. Doch wenn er dich stört, kannst du ihn ganz leicht entfernen.

Setze dafür eine Essig-Wasser-Mischung an: Ein Teil Essig kommt auf 20 Teile Wasser. Lege den Tontopf über Nacht in diese Mischung hinein. Am nächsten Tag kannst du die Kalkablagerungen schließlich mit einer Bürste abreiben.

Ist unsere Familie ein gutes Team?

Bildquelle: pixabay.com / JillWellington

Na, hat dir "Tontöpfe und Blumentöpfe reinigen: So geht's!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich