Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was fressen Raupen und womit füttert man sie?

Kinderfragen

Was fressen Raupen und womit füttert man sie?

Jeder kennt die Geschichte von der kleinen Raupen Nimmersatt. Sie futtert sich durchs Leben. Doch was fressen Raupen eigentlich?

Einfach erklärt: Was fressen Schmetterlingsraupen?

Aus einer Raupe kann ein wunderschöner Schmetterling werden. Damit die Entwicklung problemlos funktioniert, benötigt die Raupe Nährstoffe. Um Nährstoffe zu bekommen, muss die Raupe eine ganze Menge fressen. Das Raupenstadium wird deshalb auch Fressstadium genannt. Doch was fressen Raupen eigentlich gern? Da es viele verschiedene Raupen gibt, hat jede Raupenart ihr Lieblingsessen. Manche Raupenarten fressen nur Früchte und Blätter einer bestimmten Pflanze, andere Raupen fressen unterschiedliche Pflanzen. Was bei vielen Raupen auf dem Speiseplan steht, ist Brennnessel, die von den Raupen des Admirals oder Tagpfauenauges gegessen wird. Auch Veilchen sind sehr beliebt. Viele Raupen sind in Laub- und Nadelbäumen zu Hause. Sie fressen die Blätter der Bäume, wie die vom Haselnuss- oder Apfelbaum und die Pflanzen, die um den Baum herum wachsen. Auch Kleeblätter und Kräuter werden von Raupen gern verspeist. Folgende Speisen stehen noch bei Raupen auf dem Speiseplan:

  • Löwenzahn
  • Klee
  • Dill
  • Salbei
  • Blätter von Gemüse oder von Obstbäumen
  • Brombeer- sowie Himbeersträucher
  • Kohlpflanzen
  • Grün von Karotten, Erbsen und Bohnen
  • Fenchel

Wie kann ich Schmetterlingsraupen füttern?

Wenn du eine Raupe füttern möchtest, kannst du deine Eltern fragen, ob sie ihren Garten raupenfreundlich gestalten wollen. Schau dich am besten in der Nähe des Gartens um: Welche Schmetterlinge kannst du beobachten? Dann schaust du nach, welche Pflanzen sie mögen und welche die kleinen Raupen fressen. Es ist gut, wenn eine Mischung aus Bäumen, Gräsern, Sträuchern und Blumen im Garten zu finden ist. Lass also den Klee und die Brennnesseln im Garten wachsen, damit die Raupen etwas zu essen haben. Die Blumen sind dann für die Schmetterlinge wichtig. Deine Eltern sollten aber darauf achten, keine giftigen Pflanzen anzupflanzen. Falls du und deine Eltern im Garten zufällig eine verpuppte Raupe entdeckt, lasst ihr sie am besten, wo sie ist. Die Puppen sind nämlich sehr empfindlich. Im Frühjahr kannst du dann schauen, wann daraus ein Schmetterling schlüpft. Auch Raupen sollten nicht immer direkt angefasst werden. Manche haben Haare, die bei Kontakt mit der Haut eine allergische Reaktion auslösen können.

Fazit

Raupen ernähren sich von verschiedenen Blätter von Sträuchern, krautigen Pflanzen und Bäumen. Brennnessel und Veilchen haben es vielen Raupenarten besonders angetan. Sie mögen aber auch Klee, Weißkohl und Kapuzinerkresse. Wenn deine Eltern ihren Garten anlegen, können sie darauf achten, ihn raupenfreundlich zu gestalten. Dann kannst du jetzt auch gleich noch herausfinden, was Schmetterlinge fressen.

Welches Tier bin ich? Finde es heraus!

Bildquelle: Unsplash/Aaron Burden

Na, hat dir "Was fressen Raupen und womit füttert man sie?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: