Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Das ist die ideale Schlaftemperatur für Babys

Das ist die ideale Schlaftemperatur für Babys

Keine Klimakrise

Ein guter Babyschlaf ist wohl eines der wichtigsten Themen für junge Eltern. Um den Kleinen einen erholsamen, tiefen und sicheren Schlaf zu ermöglichen, ist das Raumklima ein entscheidender Faktor. Bei welcher Schlaftemperatur Baby gut und gesund schläft und wie die ideale Luftfeuchtigkeit in Babys Schlafzimmer ist, erfahrt ihr hier. Außerdem geben wir Tipps, wie ihr das Raumklima im heißen Sommer und kalten Winter oder bei Krankheit eures Kindes anpassen könnt.

Die ideale Schlaftemperatur fürs Baby

Die Kleinen mögen es kühler als viele glauben: Die ideale Schlaftemperatur für Babys liegt bei 16-18 Grad Celsius. Dabei ist diese empfohlene Temperatur nicht nur für das Wohlbefinden und einen erholsamen Schlaf der Kinder wichtig, sondern auch für ihre Sicherheit: Liegt die Schlaftemperatur weit darunter, droht schlimmstenfalls eine Unterkühlung, ist es zu heiß, kann es sein, dass das Risiko für Plötzlichen Kindstod steigt.

Um die Temperatur zu messen, könnt ihr euch entweder ein Thermometer kaufen oder ihr checkt die Funktionen eures Babyphones: Oftmals haben die Geräte schon einen Temperaturfühler integriert. Zusätzlich solltet ihr die Kleidung eures Baby passend zur Temperatur wählen.

Die ideale Luftfeuchtigkeit fürs Baby

Nicht nur die Temperatur, auch die Luftfeuchtigkeit in Babys Schlafzimmer spielt eine wichtige Rolle für ein gesundes Raumklima und damit einen erholsamen, guten Schlaf eueres Kleinen. Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt bei 40-60 Prozent. Um die Luftfeuchtigkeit zu messen, könnt ihr euch einen Hygrometer (z. B. über Amazon) anschaffen.

Was tun, wenn's im Schlafzimmer zu trocken ist?

Wenn die Luftfeuchtigkeit in Babys Schlafzimmer dauerhaft unter 40 Prozent liegt, kann es sein, dass bei eurem Kleinen (und übrigens auch bei euch Eltern) die Schleimhäute trocken werden, was zu einer erhöhten Erkältungsneigung führen kann. Das könnt ihr tun, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen:

  • Richtig lüften. Dazu am besten mit einem Hygrometer sowohl innen als auch außen die Luftfeuchtigkeit messen. Wenn die Luftfeuchtigkeit draußen höher ist als drin, gerne ausgiebig frische, feuchte Luft reinlassen.
  • Einen Luftbefeuchter (über Amazon) anschaffen. Bitte den Filter regelmäßig wechseln, damit keine Keime entstehen.
  • Schale mit Wasser auf die Heizung stellen und so verdunsten lassen. Aber bitte täglich austauschen, um zu verhindern, dass sich Bakterien bilden, die in die Raumluft übergehen können.
  • Grünpflanzen können das Raumklima verbessern. Lasst euch am besten beraten, welche Pflanzen hierfür besonders geeignet sind und achtet darauf, dass sie nicht intensiv duften und natürlich nicht giftig sind.

Was tun, wenn's im Schlafzimmer zu feucht ist?

Wenn die Luftfeuchtigkeit dauerhaft bei über 60 Prozent liegt, besteht die Gefahr, dass sich Schimmelpilze bilden, die für euer Baby und euch gesundheitsschädlich sind. Das könnt ihr tun, um die Luftfeuchtigkeit zu senken:

  • Richtig lüften. Wenn die Luftfeuchtigkeit draußen geringer ist als drin, ausgiebig lüften, am besten mit Durchzug. Aber aufgepasst: Im Sommer herrscht in unseren Breitengraden, anders als man denken könnte, draußen oft schwüle Luft, die feuchter ist als die Luft im Innenraum. Dann erhöht Lüften die Luftfeuchtigkeit noch. Bitte das Baby beim Lüften keiner Zugluft aussetzen. Und schon mobile Babys niemals unbeaufsichtigt bei erreichbaren offenen Fenstern oder Balkontüren lassen.
  • Einen Luftentfeuchter anschaffen.
  • Schale mit Katzenstreu oder Salz aufstellen; das entzieht der Luft Wasser. Aber bitte bei Krabbelbabys darauf achten, dass die Schalen unerreichbar platziert sind.

So erkennt ihr, dass die Schlaftemperatur fürs Baby passt

Wenn ihr sichergehen möchtet, dass eurem Baby weder zu warm noch zu kalt ist, könnt ihr ganz einfach seinen Nacken fühlen. Die Haut hier sollte weder verschwitzt noch kalt sein, sondern schön warm und trocken. Dann könnt ihr davon ausgehen, dass die Schlaftemperatur für euer Baby angenehm ist. Kalte Hände hingegen sind kein verlässliches Zeichen dafür, dass euer Baby friert. Babys fühlen sich hier oft kalt an.

Daniela Hamburger

"Mediterranes" Schlafzimmer

Als unsere Tochter zur Welt kam, wohnten wir in einer nach außen allzu gut isolierten Mietwohnung in einem großem Wohnkomplex, in dem ringsum beheizte Wohnungen lagen. Das führte dazu, dass wir auch im kühlen Herbst bei ausgeschalteter Heizung in unserem Schlafzimmer um die 23 Grad hatten. Wir schafften es einfach nicht, die Schlaftemperatur dauerhaft zu senken und machten uns Sorgen, dass es für unsere Kleine viel zu warm sein könnte. Unsere Hebamme beruhigte uns mit dem Argument, dass Babys auch in südlichen Ländern mit hohen Temperaturen sicher schlafen können. Auf ihren Rat hin lüfteten wir vor dem Schlafen immer gut durch und achteten darauf, unser Baby nicht zu warm anzuziehen und nur einen leichten Schlafsack zu verwenden. Es hat geklappt: Der regelmäßige "Nackentest" zeigte uns, dass sich unsere Kleine trotz unseres "mediterranen Klimas" wohlfühlte und gut und sicher schlafen konnte.

So optimiert ihr Babys Schlaftemperatur im heißen Sommer

Wenn es im Sommer sehr heiß wird, ist es schwierig, die empfohlenen 16-18 Grad im Schlafzimmer zu erreichen. Um Babys Schlafplatz trotzdem möglichst kühl zu halten, solltet ihr dann lüften, wenn die Temperaturen draußen erträglich sind: Das heißt, am besten in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden. Lasst für ca. 20 Minuten kühle Luft herein und verdunkelt anschließend die Fenster, um zu verhindern, dass sich der Raum tagsüber wieder aufheizt.

Wenn ihr darauf achtet, dass das Baby keiner Zugluft ausgesetzt ist, könnt ihr das Fenster nachts auch leicht geöffnet lassen und feuchte Tücher davor hängen. Ein laufender Ventilator ist dagegen nicht ratsam. Das Bettchen eures Babys darf übrigens niemals direkt in der Sonne stehen, auch im Winter nicht!

Ansonsten solltet ihr bei besonders hohen Temperaturen darauf achten, dass ihr euer Kleines nicht zu warm anzieht, am besten mit Kleidung aus atmungsaktiver Baumwolle oder Naturprodukten wie Wolle/Seide. Auch empfiehlt es sich, einen Schlafsack zu verwenden, der der Temperatur angepasst ist. Das Baby unbekleidet schlafen zu lassen, ist nicht ideal, da es seine Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren und deswegen auskühlen kann, wenn es nachts doch ein paar Grad kälter wird.

Alvi Mull-Schlafsack türkis
Alvi Mull-Schlafsack türkis
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.05.2022 15:05 Uhr
emma & noah Premium Baby Schlafsack mit Füßen
emma & noah Premium Baby Schlafsack mit Füßen
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.05.2022 14:37 Uhr

So optimiert ihr Babys Schlaftemperatur im kalten Winter

Im kalten Winter könnt ihr natürlich die Heizung anstellen, um die Temperatur im Schlafzimmer zu erhöhen. Bitte aber das Babybett nicht direkt neben die Heizung stellen. Wenn die Luftfeuchtigkeit wegen der trockenen Heizungsluft zu niedrig wird, könnt ihr versuchen, die Feuchtigkeit im Raum zum Beispiel mit einem Luftbefeuchter zu erhöhen. Um zu verhindern, dass Babys Schlafzimmer durch Lüften zu sehr auskühlt, am besten nur kurz Stoßlüften: Ideal sind zweimal täglich 5-10 Minuten. Überprüft außerdem am Fensterrahmen, dass es nicht reinzieht und legt ggf. einen Zugluftstopper davor. Im Winter empfiehlt es sich, nachts die Rollläden oder Fensterläden zu schließen. Das hält auch nochmal ordentlich Kälte von draußen ab.

molis&co Babyschlafsack mit Füßen, 2.5 TOG
molis&co Babyschlafsack mit Füßen, 2.5 TOG
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.05.2022 14:23 Uhr
Alvi Schlafsack Mäxchen Thermo mit Arm
Alvi Schlafsack Mäxchen Thermo mit Arm
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.05.2022 16:41 Uhr

Babys ideale Schlaftemperatur bei Erkältung und Fieber

Auch wenn euer Baby erkältet ist, müsst ihr die Schlaftemperatur nicht ändern. Ihr könnt aber darauf achten, dass in diesem Fall eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, um die angegriffenen Schleimhäute nicht noch zusätzlich auszutrocknen. Dazu könnt ihr feuchte Tücher oder auch einfach die Wäsche im Schlafzimmer aufhängen oder eine Schale Wasser auf der Heizung verdunsten lassen. Auf ätherische Öle am besten aber verzichten.

Auch bei Fieber bleibt die empfohlene Schlaftemperatur fürs Baby. Dazu Denise Benkler, Assistenzärztin in der Kinderheilkunde: "Für Babys mit Fieber gilt die gleiche empfohlene Schlaftemperatur wie ohne Fieber: ungefähr 18 Grad. Ansonsten sollten die Eltern darauf achten, was ihrem Kind guttut und angenehm für es ist. Wenn es Schüttelfrost hat, ruhig wärmen und gut zudecken. Wenn das Kind hingegen sehr heiß ist, schwitzt und fiebert, nur leicht bekleiden und zudecken."

Die ideale Schlaftemperatur fürs Baby tagsüber

Auch tagsüber sollte es in dem Raum, in dem das Baby schläft, nicht zu heiß sein. Wenn möglich, könnt ihr vor dem Nickerchen ein paar Minuten lüften. Außerdem solltet ihr an Babys Schlafplatz auch tagsüber eine gute Luftzirkulation ermöglichen. Und: Wenn's im Raum dunkel ist, schläft das Baby evtl. besser ein.

Baby schlafen legen: 25 mögliche Fehler und ihre Lösungen

Baby schlafen legen: 25 mögliche Fehler und ihre Lösungen
Bilderstrecke starten (29 Bilder)

Schlaftemperatur Kleinkind: So passt's auch für ältere Kinder

Auch wenn euer Kind dem Babyalter schon entwachsen ist, müsst ihr an der Schlaftemperatur nichts ändern. Die empfohlene Temperatur liegt auch für Kleinkinder bei ca. 16-18 Grad. Tagsüber darf es im Kinderzimmer aber gerne etwas wärmer sein, da hier ja auch gespielt wird. Ideal sind ungefähr 20 Grad. Um die unterschiedlichen Temperaturen über den Tag anzupassen, ist ein Thermostat an der Heizung sinnvoll. Er regelt die Temperatur dann automatisch.

Teste dein Wissen: Wie schlafen Babys und was brauchen sie dafür?

Bildquelle: getty images/Vera Livchak

Na, hat dir "Das ist die ideale Schlaftemperatur für Babys" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich