So werden wasserscheue Babys zu begeisterten Wasserraten

Viele Babys lieben das Plantschen im warmen Badewasser und können gar nicht genug bekommen – andere aber finden es ganz furchtbar, und die Tränen kullern schon, wenn sie das Wasser erspäht haben. So werden wasserscheue Babys zu begeisterten Wasserratten!

So lernen Babys das Baden lieben

Familie.de wünscht einen schönen Tag!

Nicht alle Babys sitzen mit strahlenden Augen in der Badewanne


Baden ist für Babys allermeist eine ganz wunderbare Erfahrung. Und eine Erinnerung an die schöne Zeit, in der sie in Mamas Bauch im warmen Fruchtwasser geborgen waren. Manchmal schreit der Nachwuchs aber wie am Spieß, wenn Badetag ist. Teilweise lässt sich ein Grund dafür erahnen: Vielleicht war das Badewasser mal zu warm oder zu kalt – oder der Junior hat ein paar Spritzer Wasser ins Auge bekommen. Manchmal ist aber auch kein Grund für das ablehnende Verhalten zu erkennen.

10 Tipps, mit denen Ihr Baby das Baden lieben lernt

● 1.Eine gewöhnliche Badewanne ist ganz schön groß! Zumindest dann, wenn man selbst winzig klein ist. Viele Babys lieben das Baden in einer kleinen Babybadewanne oder ganz am Anfang in einem Badeeimer. Das gibt ihnen Sicherheit und Geborgenheit. Auch ein Badewannensitz kann eine gute Lösung sein.
● 2.
Steigen Sie selbst mit in die Wanne und nehmen Sie Ihr Kind auf den Schoß. Der Körperkontakt beruhigt Ihr Kind und Sie können es so am besten spüren lassen, dass alles in bester Ordnung ist.
● 3. Das Badewasser sollte angenehm warm sein. Die ideale Temperatur fürs Babybad liegt zwischen 35 und 37 Grad. Ein einfaches Badethermometer hilft bei der Einschätzung der Temperatur.
● 4. Befüllen Sie die Badewanne nur ein paar Zentimeter – dann fühlt sich Ihr Baby nicht verloren in dem großen Ozean im Badezimmer. Die Umgebungstemperatur sollte schön warm (22 bis 24 Grad) sein.
● 5. Bei wasserscheuen Babys hilft es, wenn Sie das Baden ritualisieren und immer gleich gestalten. Ganz wichtig ist, dass Sie selbst viel Ruhe ausstrahlen und nicht hektisch werden. Die Aufregung überträgt sich sonst auf Ihr Kind.

● 6.Wasserscheue Babys sollten Sie ganz langsam an das warme Nass gewöhnen. Für den Anfang reicht es vielleicht aus, wenn Sie angenehm warmes Wasser über die Füßchen Ihres Kindes laufen lassen. Wenn es sich daran gewöhnt hat, können Sie den Wasserkontakt langsam aber sicher ausdehnen.
● 7. Verzichten Sie bei wasserscheuen Kindern erstmal darauf, die Haare in der Wanne zu waschen. Das sorgt nur für unnötige Aufregung – und kann genauso gut danach mit einem feuchten Waschlappen erledigt werden. Die allermeisten Babys haben ja eh erstmal nur zarten Flaum auf dem Kopf.
● 8. Nach dem Baden sollte Ihr Kind auf keinen Fall frieren. Wickeln Sie es fest in ein vorgewärmtes Handtuch und drücken Sie es fest an sich.
● 9. Babys baden am liebsten, wenn sie satt und wach sind. Wer hungrig oder müde ins aufregende Nass soll, reagiert oft mit Empörung.

● 10.Wichtig zu wissen: Es gibt keinen Grund für häufige Badezeremonien. Babys sind nicht schmutzig – und im Normalfall reicht es, Po, Hände und Gesicht täglich mit einem Waschlappen zu säubern. Mehr als ein Bad in der Woche muss nicht sein!
Spätestens wenn Ihr Schatz ein bisschen größer ist, wird er die vielen Spielmöglichkeiten, die sich im Badewasser bieten, lieben lernen: Badeenten, Spritztiere, Tiere zum Aufziehen, die lustig durchs Badewasser paddeln, werden zu geliebten Badefreunden. Auch eine schöne Beschäftigung: Mit einer Autofähre können kleine Plastikautos vom einen Wannenrand zum anderen befördert werden. Eimerchen bieten kleinen Wassernixen stundenlang Beschäftigung, die größeren lieben knisternde Badezusätze in bunten Farben - oder Malfarben, mit denen sich die gekachelte Wand in ein Kunstwerk verwandeln lässt.

Hat dir der Artikel "So werden wasserscheue Babys zu begeisterten Wasserraten" von Benita Wintermantel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.

Familie.de wünscht einen schönen Tag!
von