Die Vorbereitung der Taufe

An was Sie bei der Vorbereitung der Taufe alles denken müssen, haben wir einmal für Sie zusammengefasst.

Die Vorbereitung der Taufe

Nachdem Sie die Paten ausgesucht haben, sollten Sie mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin Ihrer Gemeinde sprechen, um gemeinsam den weiteren Ablauf zu planen - idealerweise zwei Monate vor Ihrem Wunschtermin. Sie benötigen dafür folgende Unterlagen:
• die Geburtsbescheinigung für kirchliche Zwecke,
• Ihre Personalausweise,
• ggf. Ihre Taufscheine,
• die Heiratsurkunde und
• die Bescheinigung über die Kirchenzugehörigkeit der Paten.
Oft finden Taufen in den sonntäglichen Gottesdiensten statt. In vielen Gemeinden gibt es aber spezielle Taufgottesdienste und andere Möglichkeiten, der Taufe einen besonderen Rahmen zu verleihen (Gemeindefest, Osternacht, Kindergottesdienst).
Nutzen Sie das Taufgespräch, um solche und weitere Details zu klären:
• Welche Lieder passen?
• Wie können sich Freunde und Familie an der Zeremonie beteiligen?
• Wer kümmert sich um die Dekoration?
• Dürfen Fotos gemacht werden?
• Wie sieht das mit Taufkerzen, Taufsprüchen (evangelisch) und der Salbung (katholisch) aus?


Hat dir der Artikel " Die Vorbereitung der Taufe" gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.