Halloween-Essen für Kinder: Einfache und schnelle Rezepte

Lecker!!

Halloween-Essen für Kinder: Einfache und schnelle Rezepte

Kinder lieben Halloween! Es kann gar nicht genügend Gelegenheiten zum Verkleiden, Schminken und Basteln geben - und der gruselig gestimmte “Feiertag” kommt genau richtig, um haarsträubende Rezeptideen auszuprobieren. 

Bunt dekoriertes Essen bringt Spaß auf den Teller, nicht nur an Halloween. Besonders, wenn Halloween auf einen Wochentag fällt, bleibt uns im Familienalltag aber oft wenig Zeit für die Planung von ausgefallenen Rezeptideen. Deshalb haben wir hier unsere liebsten, super schnellen Halloween-Essen für Kinder für euch. Egal, ob Halloween-Fan oder -Muffel, eine Portion Grusel peppt selbst das schnelle Frühstück, den Nachmittagssnack im Kinderwagen oder das gemeinsame Abendessen auf. Nennt eure Gerichten ruhig bei ihrem schaurig-schöne Namen, wenn ihr sie eurem Nachwuchs serviert. Das regt die Fantasie an und lässt eure Kleinen strahlen.

Happy Halloween!

Gruseliges Monster-Müsli

Ihr seht schon, ein wenig Halloween-Deko kann auch im Müsli nicht schaden! Füllt euer Lieblingsmüsli (oder das eurer Kinder) in eine Schüssel und steckt ein paar Leckereien dazu, fertig!

Zutaten - Das braucht ihr

Für 4 Portionen:

  • 160 g Müsli oder Haferflocken
  • 2 Bananen
  • 1 Packung Mini-Marshmallows
  • 4 Heidelbeeren (oder mehr, je nachdem, wie viele Augen euer Müsli haben soll)Milch oder Milchalternative

Zubereitung - So geht's

Zubereitungszeit: 5 min

  1. Füllt euer Müsli oder die Haferflocken und Milch nach Belieben in vier Schüsseln.
  2. Halbiert beide Bananen, indem ihr sie in der Mitte quer durchschneidet. Jetzt schneidet ihr von jeder der Hälften am geraden Ende eine 1- 2 cm dicke Scheibe ab. Diese legt ihr für eure “Augen” beiseite.
  3. Halbiert jeden Bananenfinger nochmal längs, sodass ihr acht “Hörner” habt.
  4. Wascht die Heidelbeeren. Legt pro Schüssel ein “Auge” mit einer mittig platzierten Heidelbeere auf das Müsli und steckt 2 “Hörner” senkrecht hinein.
  5. Legt nun einen “Mund” aus ca. sechs Mini-Marshmallows. Fertig ist das Monster-Müsli!

Verfaulte Mumien-Mini-Pizza

Den Pizzateig könnt ihr natürlich selber machen, wenn ihr Zeit habt. Wenn es mal ganz schnell gehen muss, könnt ihr als Basis statt Pizzateig auch frisch  getoastete Weizen-Toasties nehmen und die Pizzas in Paaren jeweils 30 Sek bei 600 Watt in der Mikrowelle kochen. Schneller geht’s wirklich nicht!

Zutaten - Das braucht ihr

Für 4 Personen:

  • 2 Packungen fertigen Pizzateig
  • 1 Packung Passata mit Kräutern oder 1 Glas Pastasauce eurer Wahl
  • 1 Handvoll geriebener Cheddar
  • 2 Handvoll geriebener Mozzarella
  • 4 oder mehr schwarze Oliven
  • 1 rote Paprika
  • 12 Scheiben (vegetarische) Salami, je kleiner, desto besser!
  • saure Gurke, grüne Gurke, Jalapenos, (veg.) Schinkenstreifen zum Dekorieren

Zubereitung - So geht's

Zubereitungszeit: 20 min

  1. Heizt den Backofen bei 200 Grad vor.
  2. Rollt euren Pizzateig aus und schneidet acht Minipizzas aus, rund 7 cm Durchmesser.
  3. Bestreicht eure Pizza mit Tomatensauce und streut etwas Mozzarella darauf.
  4. Backt die Pizzen 10 bis 12 min oder bis der Rand leicht gebräunt ist.
  5. Jetzt könnt ihr eure Mumien nach Belieben belegen: Legt z. B. je Pizza zwei Salamischeiben als “Augäpfel” auf auf und platziert mittig eine Olivenscheibe. Vier Pizzen lasst ihr ggf. ohne Salami und legt “Augen” aus saurer Gurke, grüner Gurke oder Jalapenos mit Olivenscheiben in der Mitte.
  6. In Streifen geschnittene Paprika wird zum “Mund”.
  7. Platziert euren Mozzarella und Cheddar so, dass er wie “Bandagen” aussieht. Schinken wird zu wilden “Haaren”.

Madige Paprikaköpfe

Wer sagt denn, an Halloween kann man nur Kürbisse schnitzen? Dabei sind diese schaurig-süßen Paprikagesicher schon fast zu schade zum Essen! Unsere mexikanischen Paprikaschoten sind super lecker, wenn es besonders schnell gehen soll, könnt ihr auch rohe Paprika mit Resten aus dem Kühlschrank wie Reissalat, warmem Quinoasalat oder einfach mit Guacamole befüllen. Wenn ihr mehr Zeit habt, ist ein lange geköcheltes, aromatisches Chilli natürlich umso besser.

Zutaten - Das braucht ihr

Für 4 Personen:

  • 4 Paprika, am besten rot, orange und gelb gemischt
  • 400 g gekochten Reis, gerne vom Vortag
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 Dose schwarze Bohnen, abgespült (oder 400 g gekochte schwarze Bohnen)
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 1 TL Chilipulver
  • Salz
  • optional: Tabasco und Sour Cream zum Servieren

Zubereitung - So geht's

Zubereitungszeit: 40 min

  1. Heizt den Backofen bei 200 Grad vor.
  2. Schwitzt Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit Olivenöl glasig an.
  3. Wascht die Paprika, schneidet den oberen Teil als “Hut” ab und entfernt die Kerne. Jetzt könnt ihr gruselige Kürbisgesichter in die Paprika schnitzen.
  4. Vermischt Reis, Bohnen, Tomaten, Zwiebel und Knoblauch,Gewürze und Salz in einer großen Schüssel.
  5. Befüllt die Paprika und bestreut sie mit Cheddar und setzt den “Hut” wieder auf.
  6. Backt die Paprika für ca. 30 min oder solange, bis der Käse schmilzt und blubbert.

Verrückte Apfelmonster und Bananengeister

Besser als jedes Halloween-Candy ist dieser gesunde, Angst einflößende Snack! Für eine Extraportion Vitamine oder wenn eure Kids keine Nüsse mögen, könnt ihr als "Mund" auch eine Mandarinenscheibe einlegen. Für Schokofans eignet sich auch Nougataufstrich und Schokolinsen.

Zutaten - Das braucht ihr

Für 4 Personen:

  • 2 Äpfel, z. B. Granny Smith
  • 3 Bananen
  • 2-3 EL Erdnussbutter oder Nussbutter eurer Wahl
  • 12 Marshmallows
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • dunkle Kuvertüre, geschmolzen

Zubereitung - So geht's

Zubereitungszeit: 15 min

  1. Wascht und sechstelt die Äpfel, sodass ihr zwölf gleich große Scheiben habt.
  2. Mit einem spitzen Küchenmesser schneidet ihr einen Teil in der Mitte aus, sodass große “Münder” entstehen und legt sie seitlich auf ein Küchenbrett.
  3. Bestreicht eure “Münder” mit Erdnussbutter und legt fünf bis sieben Erdnüsse als “Zähne” auf. Alternativ, z. B. bei kleinen Kindern könnt ihr auch Gemüsestückchen oder Salzstangen nehmen oder die “Zähne” weglassen. Oben setzt ihr mittig einen Klecks Erdnussbutter und setzt einen Marshmallow als Auge auf die Apfelscheibe.
  4. Halbiert eure Bananen. Setzt nun mit einem kleinen Löffel Augen auf eure Obststücke. Die Bananen könnt ihr auch noch mit Mündern versehen.
  5. Richtet alles so auf einem Brettchen oder Teller an. Die Bananen sitzen auf ihrer Schnittstelle, sodass “Geister” entstehen.

Guten Appetit!

Bildquelle:

Getty Images

Meine Empfehlung für dich

Galerien

Lies auch