Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Langhalstiere: Schwein, Kuh und Hase

Basteln

Langhalstiere: Schwein, Kuh und Hase

Die haben aber einen langen Hals: Bei uns haben nicht nur Giraffen einen riesen Hals, sondern auch Schweine, Kühe und Hasen. So basteln Sie die putzigen Tiere mit den langen Hälsen.

Langhalstiere in Aktion

Das brauchen Sie für Schwein, Kuh und Hase mit dem langen Hals:
• Lange Papierrollen (z.B. von Küchenrollen)
• Bastelfarben
• Tonpapier
• Pinsel, Becher mit Wasser, schwarzer Stift, Schere, Bleistift, Kleber
Und so geht’s:

➤ Zuallererst malen Sie die Papierrollen mit Bastelfarben bunt an: Das Schwein wird rosa, die Kuh wird weiß mit braunen Flecken und der Hase braun.

Hexentreppe und Schnauze

So entsteht das Schwein: Schneiden Sie aus rosarotem Tonpapier die Schweinenase aus und zeichnen Sie die Nasenlöcher auf. Danach schneiden Sie vier kurze Tonpapierstreifen (ca. 7cm) zu, mit welchen Sie kurze „Hexentreppen“ (siehe Bild oben) anfertigen. Diese kleben Sie auf die Rückseite der Schweinenase und befestigen das Ganze an der rosa Papierrolle. Dann werden die Augen aufgezeichnet.
Und nun sind die Ohren dran: Schneiden Sie aus rosarotem Tonpapier die Schweineohren aus und klebe sie auf die Papierrolle. Mit vier weiteren rosaroten Papierstreifen (ca. 1 cm x 40 cm) fertigen Sie zwei weitere Hexentreppen für die Arme an. Nun bekommt das Schweinchen noch Hände bzw. Hufe. Einfach aus Tonpapier ausschneiden und an den beiden Hexentreppen anbringen.

So sieht das Schweinchen aus, wenn es fertig ist

So gelingt die Kuh: Zuerst bekommt die Kuh Augen, die sie ganz einfach aufmalen können. Schneiden Sie danach aus Tonpapier die Kuh-Schnauze, die Hörner und die Ohren aus und kleben Sie die Teile an die Papierrolle. Die Schnauze wird wie beim Schweinchen mit zwei kleinen Hexentreppen befestigt. Und natürlich braucht auch die Kuh noch zwei lange, wackelige Hexentreppen-Hände.

Die Kuh in Nahaufnahme

So wird der Hoppel-Hase gemacht: Zu Beginn malen Sie dem Häschen erst einmal Augen auf. Dann schneiden Sie die Hasenohren, die Schnauze und die Schnurrhaare aus Tonpapier aus und kleben sie auf die Papierrolle. Und auch dieses Langhals-Tier besitzt eine Schnauze, welche von kleinen Hexentreppen gehalten wird und zwei lange, baumelnde Hexentreppen-Arme.

Das Häschen hoppelt ins Bild

➤ Fertig sind drei tolle Langhalstiere, die dank ihrer langen langen Hälse den ultimativen Ausblick haben – und sich noch dazu gut als Theaterfiguren anbieten.

Bildquelle: vision net ag

Hat Dir "Langhalstiere: Schwein, Kuh und Hase" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch