Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ingwer Shots selber machen: Superkräfte für’s Immunsytem

Power-Up!

Ingwer Shots selber machen: Superkräfte für’s Immunsytem

Im Supermarkt kommt man an den winzigen Fläschchen gefüllt mit Zitronensaft und Ingwer kaum noch vorbei. Besonders in der Erkältungssaison sollen Ingwer Shots uns dabei helfen, das Immunsystem zu stärken – kein Wunder, dass um die Mini-Smoothies ein wahrer Hype entstanden ist. Leider gehen die kleinen Flaschen ganz schön ins Geld. Wir zeigen, wie ihr Ingwer Shots selber machen könnt.

Was für Super Mario die kleinen grünen Pilze sind, das sind für uns Ingwer Shots: Power-Ups, die uns mehr Energie liefern und uns vor bösen Angreifern schützen. Unsere Angreifer sind im Vergleich zur bunten Gameboy-Welt allerdings wesentlich hinterlistiger – sie sind unsichtbar, mikroskopisch klein und haben es trotzdem ganz schön in sich: die Rede ist von Keimen, Viren und Bakterien. Mit Hilfe von Ingwer Shots können wir diesen fiesen Biestern zwar nicht entgehen, die Shots helfen unserem Immunsystem aber, sie besser abzuwehren. Für alle Familien, die für den täglichen Kampf gegen Viren-Großlieferungen aus Kita und Schule etwas Unterstützung suchen, genau das Richtige!

Ingwer Shots selber machen: So funktioniert’s!

Wer regelmäßig Ingwer Shots trinken möchte, der muss ganz schön tief in die Tasche greifen. Schließlich kosten die winzigen Flaschen im Supermarkt zwischen zwei und drei Euro. Zwar gibt es günstigere Vorteils-Packs im Internet, z. B. der LiveFresh Ingwer-Kurkuma Shot, im 24-er Pack z. B. über Amazon für 39,99 € erhältlich*, trotzdem gibt es eine wesentlich günstigere Variante: Ingwer Shots selber machen!

Zutaten für ca. 10 Shots: 

  • 100 g Ingwer
  • 3 Zitronen
  • 2 EL Honig oder Agavendicksaft

So geht’s:

  1. Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Zitronen auspressen.
  3. Ingwerstückchen, Zitronensaft und Honig in einen Mixer geben und gründlich pürieren. Das funktioniert auch mit einem guten Pürierstab. 
  4. Wer seinen Shot lieber noch etwas flüssiger und frei von Stückchen mag, gießt den Saft anschließend noch durch ein Sieb.
  5. Den fertigen Ingwer-Shot nun in eine sterile Flasche füllen und in den Kühlschrank stellen. So hält sich der Drink mehrere (etwa vier bis sechs) Tage. Noch länger halten Ingwer-Shots im Tiefkühlfach: Einfach in Eiswürfelformen füllen und nach Bedarf einzeln herausholen und auftauen. Kalt sind sie besonders angenehm zu trinken.

Ingwer-Shots selber machen: verschiedene Varianten

Eure Ingwer-Shots könnt ihr beliebig erweitern, um den gewöhnungsbedürftigen Geschmack etwas angenehmer zu machen oder die Wirkung auf eure Gesundheit zu optimieren. Vor allem für Kinder ist der bitter-scharfe Geschmack sehr unangenehm und wird sicher nicht auf viel Zustimmung treffen.

  • Wem der Shot zu scharf ist oder einfach unangenehm schmeckt, presst noch den Saft von ein bis zwei Orangen zur Gesamtmenge dazu. Alternativ könnt ihr den Shot auch einfach in ein Glas frisch gepressten Orangensaft geben, so kommt der scharfe Geschmack deutlich weniger zur Geltung.
  • Auch der frische Saft von Mangos oder Äpfeln passt hervorragend in den Shot.
  • Gerade in der Erkältungszeit ist Kurkuma eine tolle Extrazutat für euren Ingwer Shot: Das gelbe Gewürz hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung und verleiht eurem Immunsystem so wahre Superkräfte! Dafür einfach etwas (ca. 30 g) Kurkumawurzel (gibt es z. B. im Bioladen) mit in den Mixer geben. Schöner Nebeneffekt: Euer Drink nimmt eine knallig-gelbe Farbe an!

Was sind eigentlich Ingwer Shots? 

Ingwer Shots sind Smoothies im Mini-Format: Sie umfassen lediglich 50 bis 100 ml und bestehen dabei in den meisten Fällen aus Ingwer und Zitronensaft, Orangensaft oder Apfelsaft, manche sind noch mit Spezialzutaten wie Kurkuma oder Honig aufgepeppt. Durch den hohen Ingwer-Anteil im Getränk sind die Shots vor allem eins: super scharf! Für mich kam das bei meinem ersten Schluck so überraschend, dass ich erstmal husten musste. 

Was können Ingwer Shots?

Klein, aber oho! Ingwer Shots sind wahre Booster für unseren Körper. Durch hohe Mengen an Phosphor, Kalium und Vitamin C können sie das Immunsystem stärken, einen echten Energieschub geben und gleichzeitig unseren Stoffwechsel ankurbeln. Genau das, was unser Körper während der Erkältungszeit (aber eigentlich auch das ganze Jahr über) gebrauchen kann.

Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Mein Fazit

Ich muss gestehen: Nach meinem ersten Schluck vom Ingwer Shot hätte ich ihn am liebsten wieder ausgespuckt und das Zeug nie wider angerührt. Lecker ist wirklich anders. Aber wie sagen Eltern doch immer so schön: Medizin muss nicht schmecken, sie muss helfen. Welchen Anteil Ingwer-Shots jetzt genau zu meinem Immunsystem beitragen, kann ich natürlich nicht sagen. Aber der Energie-Kick, den ich nach dem  gelegentlichen morgendlichen "Genuss" meines Ingwer-Shots verspüre, ist nicht von der Hand zu weisen. Auch gerade schlummern noch ein paar Portionen Ingwer Shots in meinem Tiefkühlfach. Wenn ich mich schlapp fühle oder meinem Körper etwas Gutes tun will, wird wieder einer aufgetaut ... auch wenn es jedes Mal wieder eine kleine Mutprobe ist.

Bildquelle: Getty Images/HandmadePictures

Galerien

Lies auch