Osterkarten basteln: 5 Ideen für kleine Kinder

Wir zeigen dir, wie du mit kleinen Kindern tolle Osterkarten selbst gestalten kannst. Die fünf Osterkarten lassen sich ganz leicht mit Buntpapier und Fingerfarben nachbasteln.

Osterkarten basteln - so geht's:

Osterzeit ist Bastelzeit! Ostern ist schon ganz bald und wir zeigen Ihnen, wie du fröhliche Osterkarten mit kleinen Kindern gestalten kannst! Zum Nachbasteln brauchen Sie: Buntpapier, Fingerfarben und einen Pinsel. Außerdem: Papprollen (z.B. vom Toiletten- oder Küchenpapier), ein bisschen Klebeband oder eine Heißklebepistole, eine oder zwei rohe Kartoffeln und ein scharfes Messer

Osterkarte 1: Hase aus Handabdruck

Osterkarte: Hase aus Handabdruck


Falte ein Blatt Buntpapier in der Mitte zu einer Karte.
Male die Handfläche, den Zeigefinger und den kleinen Finger deines Kindes mit weißer Fingerfarbe an. Nun drückt dein Kind seine Hand vorsichtig auf die Vorderseite der Karte.
Wenn die Farbe auf dem Papier getrocknet ist, kannst du den Handabdruck in einen Hasen verwandeln. Dafür male Augen, eine Nase und einen Mund darauf.
Jetzt noch einen lieben Ostergruß dazu schreiben und die Karte ist fertig!

Osterkarte 2: Huhn und Küken aus Handabdruck

Osterkarte: Huhn und Küken aus Handabdruck


Auch ein Huhn ist ganz schnell aus einem Handabdruck gemacht. Male dafür die ganze Kinderhand mit gelber Fingerfarbe an, bevor sie auf das Papier gedrückt wird.
Die kleinen Küken entstehen aus einzelnen Fingerabdrücken, am besten vom Daumen.
Ist die Farbe getrocknet, bekommen Huhn und Küken noch Augen, Flügel und Federn aus schwarzer Farbe aufgemalt. Schnabel, Kamm und Füße werden rot bemalt.

Osterkarte 3: Ostereier mit Papprollen stempeln

Osterkarte: Ostereier mit Papprollen stempeln


Jetzt greifen wir zur Papprolle. Damit kann man schöne runde Ostereier stempeln. Drücke die Rolle dafür an beiden Seiten leicht zusammen, sodass sie eine ovale Ei-Form bekommt.
Tunke den Ei-Stempel nun in die Farbe und stempel vorsichtig viele bunte Eier auf die Karte.
Die Ostereier können anschließend noch mit einem Pinsel bemalt werden, zum Beispiel mit Punkten, Streifen und anderen schönen Mustern. Wer mag, kann auch eine Prise Glitzer über die noch feuchte Farbe streuen. Dazu passt eine kleine Osterüberraschung.

Osterkarte 4: Hasen mit Papprollen stempeln

Osterkarte: Hase mit Papprollen stempeln


Um einen Hasenstempel aus Papprollen zu machen, brauchst du drei Papprollen und etwas Klebeband oder eine Heißklebepistole.
Falte zwei Papprollen in der Mitte. Diese beiden länglichen Ovale ergeben die Hasenohren. Klebe sie an die dritte Papprolle, wie du es im Video oben oder im Bild rechts sehen.
Tunke den Hasenstempel in die Farbe und stempel lustige Hasen auf deine Osterkarte.
Dann fehlen nur noch Augen, Nase und Mund, die du mit dem Pinsel aufmalst.

Osterkarte 5: Ostereier mit Kartoffeln stempeln

Osterkarte mit Kartoffelstempel


Um Kartoffelstempel selber zu machen brauchst du ein paar rohe Kartoffeln und ein kleines scharfes Messer. Schneide eine Kartoffel längs auf. Schnitze verschiedene Muster auf die Schnittflächen der Knolle, zum Beispiel Punkte, Wellen, Streifen oder Zickzacklinien. Vorsicht, Verletzungsgefahr! Übernehme das Schnitzen für ganz kleine Kinder und lasse ältere Kinder nur unter deiner Aufsicht schnitzen!
Male die Kartoffelstempel anschließend bunt an und stempel mehrere Ostereier auf die Karte.

Osterkarten basteln


Die Karten sind gebastelt, jetzt fehlen nur noch die richtigen Worte für den Ostergruß? Kein Problem, hier kommt einen kleine Auswahl an schönen Ostergedichten und Ostersprüchen!

Hat dir der Artikel "Osterkarten basteln: 5 Ideen für kleine Kinder" von Lisa / mamakreativ.com gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.