Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Retro-Topflappen häkeln

Retro-Topflappen häkeln

DIY

Wie zu Omas Zeiten, nur einen Tick stylischer: Wir zeigen Ihnen, wie Sie den bunten Topflappen im Retro-Look ganz leicht selbst häkeln können. Viel Spaß beim Nachhäkeln!

Dieses Material brauchen Sie

● Je 50 g Topflappengarn in Erika, Natur, Hellgrün und Pink (Lauflänge ca. 80 m/ 50 g)
● 1 Häkelnadel Nr. 4
Häkelschrift zum Download

So wird's gemacht

➤ Maschenprobe: 18 Stäbchen x 9 Runden = 10 x 10 cm
➤ Blüte: Nach der Häkelschrift (siehe Bild) arbeiten, dabei für die 1. Masche jeder Runde entsprechend viele Ersatz- Luftmaschen häkeln und die Runde mit 1 Kettmasche in die oberste Ersatz-Luftmasche schließen. Für den Farbwechsel jeweils mit 1 Kettmasche neu anschlingen.
➤ Farbfolge: *jeweils 2 Runden in Erika, Natur, Hellgrün, Pink, ab *noch 1 x wiederholen. In Erika 6 Luftmaschen anschlagen, mit 1 Kettmasche zur Runde schließen und nach der Häkelschrift in der Farbfolge weiterarbeiten.
Nach der 4. Runde die 3. und 4. Runde noch 6 x wiederholen, dabei in den ungeraden Runden jeweils mit folgenden Maschenzahlen arbeiten:
5. Runde: 39 Stäbchen, 7. Runde: 51 Stäbchen,

9. Runde: 63 Stäbchen, 11. Runde: 78 Stäbchen,

13. Runde: 90 Stäbchen, 15. Runde: 105 Stäbchen.
Jeweils gleichmäßig verteilt entsprechend viele Stäbchen zunehmen.
➤ Fertigstellung: Für den Aufhänger nach der letzten Runde 12 Luftmaschen anschlagen, wenden und mit 1 Kettmasche an der vorhergehenden festen Masche anschlingen, wenden, den Luftmaschenbogen mit 15 festen Maschen behäkeln und mit 1 Kettmasche an der darunterliegenden Kettmasche anschlingen.

Aus: Cornelia Dobiasch und Sabine Schidelko
Nostalgie-Topflappen häkeln
32 Seiten, € 7,99
978-3-8410-6161-4

Buch hier bestellen

Bildquelle: Christophorus Verlag

Na, hat dir "Retro-Topflappen häkeln" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch