Mini-Rhabarbermichel

DIY

Mini-Rhabarbermichel

Endlich ist der Frühling da und somit auch einer der ersten heimischen Frühlingsboten: der Rhabarber. Eine leckere Rezeptidee: Mini-Rhabarbermichel. Ob als Nachtisch warm serviert oder klassisch als Hauptgang – wir wünschen viel Freude beim Genießen!

Zutaten für 12 Stück

• 250 g Rhabarber, zum Beispiel von REWE Regional
• 200 g Brötchen (vom Vortag)
• 200 ml Milch
• 100 g Butter
• 100 g Zucker
• 3 Eier (Größe M)
• 3 EL Schmand
• Salz
• Puderzucker zum Bestäuben
• Fett für die Förmchen

Zubereitung

1.Rhabarber putzen, schälen und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Brötchen würfeln und in Milch einweichen. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier trennen. Eigelbe nacheinander unter die Buttercreme rühren. Schmand unter die eingeweichten Brötchen rühren. Schmand-Brötchen-Masse unter die Buttercreme rühren. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Eischnee portionsweise unter den Teig heben.
2. Kleine ofenfeste Förmchen (à ca. 130 ml Inhalt) fetten. Teig und Rhabarber abwechselnd in die Förmchen schichten. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Rhabarbermichel herausnehmen. Mit Puderzucker bestäuben und anrichten.
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten.
Pro Stück ca. 840 kJ, 200 kcal.
Eiweiß 4 g, Fett 11 g, Kohlenhydrate 19 g
Vital-Tipp: Rhabarber entgiftet. Seine Fasern enthalten wertvolle Ballaststoffe, die den Darm reinigen und beim Abtransport von Giftstoffen helfen.

Bildquelle:

"REWE Regional" by Food & Foto, Hamburg

Galerien

Lies auch