Trachtentasche selber machen - Nähanleitung

Auf geht's zur Wiesn! Die Trachtentasche im Lebkuchenherz-Look passt perfekt zum Dirndl und ist ein fescher Hingucker auf dem Oktoberfest. So können Sie die herzige Trachtentasche selber machen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Trachtentasche selber nähen


© Brigitte Sporrer/Knaur
Material für die Trachtentasche


• Filz in Weiß, Mittelbraun und Dunkelbraun, 1 mm stark
• Bügelvlies zum Versteifen (z.B. Vlieseline)
• Bügelvlies, beidseitig haftend (z.B. Vliesofix)
• Kordel in Rot, 3 mm und 6 mm Durchmesser
• Zackenlitze in Hellblau, 8 mm breit, und in Rot, 3 mm breit
• Stoffmalfarbe in Hellblau & Stoffmalstift in Dunkelblau
• Strasssteine, 3 mm Durchmesser, irisierend
• 1 Kordelstopper in Rot
• Hellblauer Futtersatin, 20 x 36 cm
• 40 cm hellblaues Satinband, 1 cm breit
• Textilkleber & Alleskleber
• Herzschablone/Herzformen in drei Größen

Nähanleitung für die Trachtentasche


Trachtentasche selber nähen

Süße Trachtentasche zum Dirndl


© Brigitte Sporrer/Knaur
➤ Die große Herzform je zweimal auf mittelbraunen und dunkelbraunen Filz übertragen und je zwei Herzen für Vorder- und Rückseite der Tasche zuschneiden. Je ein helles und ein dunkles Herz mit beidseitig haftendem Vlies passgenau aufeinanderbügel und auf diese Weise verstärken.

➤ Die mittelgroße Herzform auf weißen Filz übertragen, ausschneiden und mit hellblauer Textilfarbe das Rautenmuster aufmalen. Mit dunkelblauem Stoffmalstift eine Schattenlinie an die Rauten zeichnen.

➤ Das fertige Herz mit beidseitig haftendem Bügelvlies genau mittig auf eines der braunen Herzen aufbügeln.

➤ Rote Zackenlitze mit Textilkleber um das weiße Herz kleben. Die blaue Zackenlitze in die Mitte des braunen Teils rund um das Rautenherz kleben. Falls nötig, die Litze an den Rundungen in Teilstücke zerschneiden. Die Strasssteine mit Alleskleber aufkleben.

➤ Seitenwände: Aus dunkelbraunem Filz zwei 5 cm breite Bänder zuschneiden und mit beidseitig klebendem Vlies aufeinanderbügeln. Den Rand des so entstandenen Bandes auf der Rückseite des vorderen Herzens mit Textilkleber befestigen. Dann das hintere Herz ebenso ankleben. Die Außenkanten beider Herzen mit dicker, roter Kordel umkleben.

Futter: Die langen Seiten des Satinstoffes ca. 1 cm breit umschlagen und versäubern. 8 cm von einer langen Kante entfernt das blaue Satinband entlang beider Kanten auf die rechte Seite des Futterstoffs steppen, so dass ein Tunnel für die Kordel entsteht.

➤ Den Futterstoff
an den beiden Schmalseiten zusammennähen, den Satinband-Tunnel offen lassen. Den so entstandenen Futterstoff-Schlauch vorsichtig mit Textikleber in die Herztasche einkleben. Die Öffnung des Tunnels soll an der Seite sein. Die dünne Kordel in den Tunnel fädeln und den Kordelstopper befestigen.

➤ Um die ganze Tasche herum mittig auf die dunkelbraune Seitenwand eine rote Kordel als Trageriemen aufkleben; an der Herzspitze beginnen und enden. Für die Quaste 10 cm lange Stücke der dünnen Kordel zuschneiden und mit Textilkleber und Nähfaden bündeln. Die dicke Kordel im oberen Bereich mehrfach um die dünnen Kordelstücke schlingen und festkleben. Die fertige Quaste unten an die Tasche nähen. Fertig!


Cover aufgebrezelt Wiendeko basteln


© Knaur Verlag
Aus: Aufgebrezelt - 40 Modelle zum Selbermachen.
Tolle Accessoires für Dirndl, Lederhose & Co.

Von Karina Stieler und Kristiana Heinemann


Tracht liegt voll im Trend! Ob Schmuck, Bekleidung oder tolle Accessoires - hier finden Bastelfans witzige Ideen für das "Oktoberfest dahoam".




mehr zum Thema
Handarbeiten Herbstbasteln