Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Bachelor Sebastian Preuss macht verletzenden Aprilscherz

Fans sind sauer

Bachelor Sebastian Preuss macht verletzenden Aprilscherz

Der amtierende Bachelor Sebastian Preuss hat sich einen verletzenden Aprilscherz überlegt. Seine Fans sind, vollkommen zurecht, total sauer auf den 29-Jährigen.

Am 1. April wollen ja alle besonders erfinderisch sein. Eltern mit kleinen Kindern kennen das besonders gut, schon morgens um 5:00 Uhr werden da kichernd kleine Lügen vorgetragen. Und bevor man als Elternteil auch nur erstaunt schauspielernd "ach echt?!?!?!" rufen kann, wird der Spß mit einem "April, April" aufgelöst.

Peinliche Idee von Sebastian Preuss

Was bei Kindern noch ziemlich lustig ist, ist bei Erwachsenen oft einfach peinlich. Besonders peinlich wird es dann, wenn Prominente einen Aprilscherz starten und mal so richtig daneben liegen.

Sebastian Preuss, der aktuelle Bachelor, wagte einen Aprilscherz, der mächtig nach hinten los ging. Er hatte via Instagram verkündet, dass er homosexuell sei. Schon kurz darauf war das betreffende Statement von seinem Profil aber wieder gelöscht. Stattdessen gab es eine lange Erklärung, dass er viele schwule Freunde hätte und sich für eine offene Gesellschaft einsetzen möchte.

Stark machen für Vielfalt

Das mag alles sein und es ist wichtig, dass wir alle uns stark machen für Vielfalt. Was den Fans aber zu recht aufstößt ist, dass der Bachelor die sexuelle Orientierung nutzt, um einen Aprilscherz zu machen. So kommentierte Influencer Riccardo Simonetti unter dem Foto: "Für dich ist das bestimmt keine große Sache, aber jeder Teenager, der noch damit hadert, sein wahres Ich der Welt zu zeigen, kann das morgen nicht einfach zurücknehmen. Das hat Respekt verdient und sollte nicht benutzt werden, um ein paar Lacher zu kassieren. Ein bisschen mehr Empathie bitte!"

Foto gelöscht

Inzwischen ist das Foto und auch das Statement vom Instagramprofil des 29-Jährigen wieder gelöscht. Sebastian Preuss entschuldigte sich bei seinen Fans. Dass er aber überhaupt auf die Idee kam, es könnte witzig sein über Homosexualität Aprilscherze zu machen, ist irgendwie traurig.

Osterquiz: Was weißt du wirklich über Ostern?

Quelle: Instagram

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Mein Fazit

Sexualität sollte nie ein Grund für Witze sein. Wer sich für die LGBTQ+ Gemeinschaft stark machen möchte, der kann spenden, Menschen unterstützen, ihnen eine Stimme geben. Einen Aprilscherz halte ich für den vollkommen falschen Weg.

Bildquelle: getty images / Hannes Magerstaedt / Freier Fotograf

Hat Dir "Bachelor Sebastian Preuss macht verletzenden Aprilscherz" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich