Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Das ändert sich ab 1. Oktober für Familien

Das ändert sich ab 1. Oktober für Familien

Schneller Überblick

Ende des Monats ist es wieder soweit: Wir stellen wie jedes Jahr die Uhren auf die Winterzeit zurück. Doch es gibt auch weitere wichtige Änderungen, die die ganze Familie betreffen.

Der zweite Teil Corona-Kinderbonus

In diesem Monat bekommt ihr den zweiten Teil vom Corona-Kinderbonus ausgezahlt. Alle kindergeldberechtigte Eltern erhalten weiter 100 Euro pro Kind. Ihr bekommt das Geld automatisch zusammen mit dem Kindergeld von der Familienkasse auf euer dort angegebenes Konto überwiesen und müsst nichts beantragen.

Neue Corona-Regeln für private Feiern

Wenn in einem Landkreis die Neuinfektionszahlen auf mehr als 35 auf 100.000 Einwohner steigen, müssen Feiern in privaten oder öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer begrenzt werden. Steigt diese Infektionszahl weiter an auf über 50 Neuinfektionen, dann dürfen Parties nur noch mit einer maximalen Anzahl von 25 Personen ausgerichtet werden. Informieren könnt ihr euch über die Neuinfektionszahlen in eurem Landkreis beim Robert-Koch-Institut.

Grenzwerte für Blei in Spielzeug herabgesetzt

Endlich reagiert die Bundesregierung und setzt die Grenzwerte für den Bleiwert in Spielzeug nochmal deutlich herunter. Bisher sind noch 160 Milligramm pro Kilogramm erlaubt, nun sind es nur noch 23 Milligramm. Dadurch sollen Kinder vor der Freisetzung des giftigen Stoffes geschützt werden. Spielzeug soll insgesamt sicherer für unsere Kinder werden.

Autos online zulassen

Termine für die Zulassung eines Kfz sind in manchen Großstädten aktuell sehr rar. Daher wird viele Familien und Neu-Autobesitzer diese Nachricht erfreuen: Ihr könnt euer neues Fahrzeug ab sofort auch online zulassen. Dazu braucht ihr lediglich einen Personalausweise mit Onlinefunktion, PIN und das zugehörige Kartenlesegerät oder die App "AusweisApp2". Nach dem Ausfüllen des Formulars erhaltet ihr eure Zulassung per Post direkt nach Hause.

Heckentrimmen wieder erlaubt

Garten- und Laubenbesitzer freuen sich auf den Herbst, denn ab jetzt ist wieder das Hecken schneiden erlaubt. Wenn euer Vorgarten also aktuell einer Wüste gleicht, dann dürft ihr jetzt wieder für Ordnung sorgen. Aus Schutzgründen dürfen Hecken, Sträucher und Bäume in Deutschland von März bis Ende September nicht zurück geschnitten werden. Sie stellen wertvollen Lebensraum für Vögel und Insekten dar.

Mehr Geld für Zahnersatz

Die Krankenkassen erhöhen ab diesem Monat ihren Zuschuss für Zahnersatz. Bisher beteiligten sich die gesetzlichen Kassen mit 50 % an den Kosten. Ab Oktober bekommt man jedoch 60 % der Kosten erstattet für die Regelversorgung.

Zudem erhalten alle Patienten, die ihre Vorsorgeleistungen in ein Krankenkassen-Bonusheft eintragen, noch mehr Kosten erstattet: Bis zu 75 % wollen die Kassen ab sofort zahlen. Das sind gute Neuigkeiten in der Gesundheitsvorsorge.

Raus ins Grüne: Die 13 schönsten Nationalparks Deutschlands

Raus ins Grüne: Die 13 schönsten Nationalparks Deutschlands
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Corona-Reisewarnung aufgehoben

Bisher galt für fast 160 Länder außerhalb der EU und des Schengen-Raums eine rein pauschale Reisewarnung. Diese wird jetzt aufgehoben und durch ganz individuelle Risikobewertungen und Teilreisewarnungen für jeden Staat ersetzt. Wenn ihr gerade bei der Urlaubsplanung für Weihnachten oder die Winterferien seid, dann informiert euch am besten immer regelmäßig beim Auswärtigen Amt.

Zudem gibt es ab 15. Oktober ein neues Reiseportal für Rückkehrer aus Risikogebieten. Diese mussten bisher noch im Flugzeug ein Formular ausfüllen. Dieser Vorgang soll nun erleichtert und online erledigt werden können.

Verkürzung für Insolvenzverfahren

Solltet ihr oder euer Unternehmen euch gerade in einem Insolvenzverfahren befinden, gibt es gute Nachrichten: Alle Insolvenzverfahren, die ab 1. Oktober beantragt werden, verkürzen sich auf insgesamt drei Jahre. Das heißt, das Verfahren zur Befreiung von Restschulden dauert drei Jahre weniger. Bisher waren es sechs Jahre. Damit soll Unternehmern und Verbrauchern ein schnellerer Neuanfang möglich werden.

Quelle: Verbraucherzentrale, Auswärtiges Amt, Merkur, FR

Bildquelle: Getty Images/evgenyatamanenko

Na, hat dir "Das ändert sich ab 1. Oktober für Familien" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich