Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
dm verkauft ab jetzt online Coronavirus-Antikörper-Tests: Das bringen sie euch

Nachgefragt

dm verkauft ab jetzt online Coronavirus-Antikörper-Tests: Das bringen sie euch

Bei der Drogeriekette dm könnt ihr seit einigen Tagen sogenannte "Coronavirus- Antikörper-Test"-Pakete kaufen. Sie können euch nachweisen, ob ihr in der Vergangenheit bereits mit dem Coronavirus infiziert wart. Warum hat dm die Tests jetzt im Angebot und wie funktionieren sie? Wir haben bei dm nachgefragt.

Was der Coronavirus-Antikörper-Test euch verraten soll

Zu Beginn sollte man wissen, dass ein Antikörpertest natürlich keinen Corona-Test ersetzt. Dieser Test dient dazu, euch nachzuweisen, ob ihr bereits eine Corona-Infektion hinter euch habt. Er kann also keine aktuelle Infektion nachweisen, sondern nur vergangene. Dazu misst er in eurem Blut die Antikörper und kann euch zeigen, dass ihr bereits welche gegen das neuartige Coronavirus ausgebildet habt.

Denn nicht bei allen Menschen treten bei einer Infektion auch deutliche Symptome auf. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass viele von uns das Virus bereits hatten, aber gar nichts davon mitbekommen haben. Bzw. dachten wir, es handle sich nur um eine Erkältung oder leichte Grippe und haben daher vielleicht keinen Test machen lassen. Eine Testpflicht für die Allgemeinheit gab es bisher nicht.

Hier gibt es den dm-Coronavirus-Antikörper-Test

dm bietet den Antikörper-Test nur online an und er kostet euch aktuell 59,95 € zuzüglich Versandkosten. Das ist der Preis für alle enthaltenen Utensilien, sowie die Analyse im Testlabor. Die Genauigkeit des Test soll lauf Angaben von DM sehr hoch sein. Dazu gibt es detaillierte Informationen in einem Beiblatt.

Unser Partner (cerascreen) empfiehlt, den Test frühestens 14 bis 21 Tage, nachdem jemand für COVID-19 typische Symptome hatten, durchzuführen. Ab diesem Zeitpunkt ist die Antikörperanalyse in der Regel am aussagekräftigsten. Denn vermutlich lassen sich die IgG-Antikörper ab rund 14 bis 21 Tagen nach der Infektion nachweisen, und damit rund 14 Tage nach dem Auftreten erster Symptome.

Sebastian Bayer, dm-Geschäftsführer

Hinter dem Test steckt der Anbieter cerascreen, der auf seiner Website neben zahlreichen Selbsttests von Vitamin D, Histamin-Intoleranz bis zu Langzeitblutzucker auch Coronavirus PCR-Tests anbietet. Mit diesem Test lässt sich eine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus nachweisen. Für das ärztlich validierte Ergebnis will das Unternehmen enorme 149 €. Doch bei dm gibt es aktuell lediglich den Coronavirus-Antikörper-Test.

So funktioniert der Test

Mit dem Test sollen alle Personen ab 18 Jahren ihr Blut auf Antikörper untersuchen lassen können. Für Kinder und Jugendliche gibt es den Test nicht. Es gehe darum, die Sicherheit zu haben, ob man am Virus erkrankt war oder nicht. Denn es gäbe eine hohe Dunkelziffer an wahrscheinlich Erkrankten, die nichts davon wussten.

  • Man bestellt sich das Test-Kit via dm-Online-Shop nach Hause und enthält alle nötigen Utensilien für einen Bluttest. Damit entnimmt man sich selbst durch einen Pikser etwas Blut am Finger und fängt diesen in einem Laborröhrchen auf.
  • Dann registriert man sich via App für den Antikörper-Test und beantwortet einen kurzen Fragebogen zu Vorerkrankungen bzw. Symptomen.
  • Die Blutprobe schickt man direkt mit dem enthaltenen Rücksendeumschlag an das entsprechende akkreditierte Fachlabor.
  • Das Ergebnis soll 12 bis 48 Stunden später vorliegen.

Kundenstimmen hat dm bisher noch keine, da die Tests erst diese Woche in den Online-Shop aufgenommen wurden.

Heißt ein positives Testergebnis, dass ich immun gegen eine Neuinfektion bin?

Fraglich ist, was man mit der Information macht, wenn man ein positives Testergebnis hat. Das heißt, man war mit dem Coronavirus infiziert und hat es überstanden. Der Körper hat also Anti-Körper gebildet und man ist immun? Aktuell kann man das nicht ganz so eindeutig sagen. Der Test kann also nicht 100 % auf eine Immunität gegen SARS-CoV-2 schließen.

Dr. Mark Becker, Facharzt für Laboratoriumsmedizin führt in der Apothekenumschau an, dass sich wahrscheinlich bei einem positiven Antikörpertest eine Zeit lang ein gewisser Schutz vor einer Neuinfektion bestehe. Doch es bleibe eine Restunsicherheit: "Man kann auch mit einem positiven Testergebnis nicht immun gegen das Virus sein".

Im Moment gilt es noch nicht als wissenschaftlich gesichert, dass man nach einer Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) wirklich immun gegen eine erneute Ansteckung ist. Unabhängig vom Testergebnis sollten Vorsichtsmaßnahmen, wie Abstand halten, auf Hygiene achten und eine Alltagsmaske tragen, unbedingt beachtet werden. Sollten Kunden verunsichert sein, empfehlen wir in jedem Fall Rücksprache mit einem Arzt zu halten.

Sebastian Bayer, Geschäftsführer dm

Warum dm dieses Produkt jetzt anbietet

Wir haben uns gefragt, warum dm als Drogerie jetzt einen solchen Test anbietet, wo man doch einen Coronatest bzw. auch einem Coronavirus-Antikörper-Test auch kostenfrei an den bekannten Teststellen vornehmen lassen kann. Zumal der Test auch mit fast 60 € nicht ganz so preisgünstig ist. Dazu sagt dm:

Wir nehmen wahr, dass sich viele Menschen fragen, ob sie bereits eine Infektion durchlebt haben. Daher haben wir uns dafür entschieden, ein Antikörper-Testkit in unser Sortiment aufzunehmen, mit dem getestet werden kann, ob sich bereits Antikörper gegen das Coronavirus gebildet haben und der Kunde dementsprechend eine Infektion bereits durchlebt hat. Dieses Produkt bietet unseren Kunden die Möglichkeit, diskret und ohne einen persönlichen Arztbesuch und die damit einhergehenden Kontakte einen Test durchführen zu lassen

Sebastian Bayer, DM Geschäftsführer

 

Katja Nauck
Das sagtKatja Nauck:

Wofür hilft uns der Test?

Ich bin noch etwas skeptisch, was ich von diesem Test halten soll. Mir geht es auch wie vielen anderen, dass ich mich schon frage, ob ich das Virus nicht bereits schon im Frühjahr oder Sommer hatte. Ich war in der Zeit mehrfach erkältet. Das bleibt mit einem Kleinkind ja nicht aus. Aber mir ist dennoch nicht klar, was ich mit dem Wissen um das Ergebnis dann mache. Wird das dann irgendwo registriert, dass ich erkrankt war? Mir bliebe dann nur das sehr ungute Gefühl, dass ich womöglich dann ohne es zu wissen, viele andere angesteckt haben könnte.

Da der Test nicht ganz billig ist, bin ich gespannt, wie viele Menschen, sich das Kit dennoch kaufen werden. Denn um herauszufinden, ob ich akut erkrankt bin und mich besser in die häusliche Isolation begeben sollte, hilft mir dieser Test nicht. Zudem kann ja nicht 100 % ausgeschlossen werden, dass ich nun auch immun bin. Da hab ich dann doch die Befürchtung, dass manche Leute das positive Testergebnis als Freifahrtschein interpretieren könnten, sich jetzt weniger umsichtig zu verhalten und auf Maske und Abstand verzichten zu können.

Bildquelle: Getty Images/Totojang

Galerien

Lies auch

Teste dich