Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
"Eine Wiese für alle" – Warum es ein Kinderbuch über Flucht braucht

Wichtiges Thema

"Eine Wiese für alle" – Warum es ein Kinderbuch über Flucht braucht

Mit Kindern über Flucht reden, ist das eigentlich etwas, dass wir tun sollten? Unbedingt, finden nicht nur wir sondern auch der Autor des Kinderbuches "Eine Wiese für alle", Hans- Christian Schmidt.

Wir alle wissen, dass weltweit viele Menschen auf der Flucht sind. Unsere Kinder haben dazu Fragen und manchmal fehlen uns vielleicht die Worte. Dann ist es gut, wenn wir ihnen (und uns) etwas in die Hand geben können, gegen die Sprachlosigkeit. "Eine Wiese für alle" ist aber nicht nur ein guter Einstieg ins Thema, es werden euch vermutlich auch die Reaktionen eurer Kinder auf das Buch überraschen.

Kinderbuch über Flucht

Das Buch "Eine Wiese für alle"

Verschiedene Schafe leben glücklich und zufrieden auf einer Wiese, alle haben es schön, es gibt genug zu fressen und niemand muss vor irgendwas Angst haben. Eines Tages kommt übers Meer ein fremdes Schaf, das in großer Not ist. Und unsere Kinder entscheiden, was mit dem Schaf passieren soll. Denn die anderen Schafe haben gar nicht so richtig Lust, nun wirklich ihre Hilfe anzubieten.

Das Buch ist - wie alle unsere Bücher - ganz klar ein Kinderbuch mit der Intention, auch Erwachsenen zu gefallen. In diesem Fall vielleicht gar noch mit einer Extraadresse an die Eltern. Gerade die Selbstverständlichkeit, mit der die Kinder dem Schaf helfen wollen, lässt uns Große ja (hoffentlich) darüber nachdenken, warum es bei uns nicht selbstverständlich zu sein scheint, obwohl es das auch müsste …

Kinderbuchautor Hans-Christian Schmidt auf die Frage, für wen er das Buch geschrieben hat

Ungewöhnliche aber wichtige Kinderbuchidee

So eine Kinderbuchidee ist ja eher ungewöhnlich. Umso schöner, dass Hans- Christian Schmidt und Andreas Német, Väter von insgesamt vier Söhnen, sich diesem Thema angenommen und es zusammen mit Klett Kinderbuch verwirklicht haben. Der Grund dafür? Mitgefühl, Solidarität und das Schicksal von Flüchtenden. Das bewegt Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Der Autor sagt: "Das oft tragische Schicksal der Flüchtenden, von denen seit Jahren so viele im Mittelmeer (ver)enden, zu thematisieren beschäftigt uns schon, seit vor Jahren die ersten Bilder der Flüchtenden in Seenot in der Tagesschau auftauchten."

Und noch dringender wurde dieses Thema für uns, als die Bilder nach einiger Zeit wieder verschwanden, aber nicht weil es keinen Hilfebedarf mehr gab, sondern weil wir in Europa einfach nicht mehr unseren Fokus draufgelegt haben, weil wir - wie die Schafe auf dem Felsen im Buch - die Augen vor dem Leid verschlossen haben, trotz des Wissens, dass es um Leben und Tod geht.

Hans- Christian Schmidt

2015 gab es viel Solidarität

"Eine Wiese für alle" soll uns auch daran erinnern, dass es 2015 eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft gab. Das sagt auch der Kinderbuchautor Hans- Christian Schmidt. "Das kurze Aufflackern einer menschlichen Hilfsbereitschaft vor fünf Jahren wurde und wird seither leider immer mehr ersetzt durch eine erschreckende und unmenschliche Ignoranz des Leidens - in ganz Europa und nicht zuletzt natürlich auch gerade in meiner sächsischen Heimat. Davon ist nicht überall inzwischen noch etwas zu spüren."

Wenn ihr das Buch mit euren Kindern lest, werdet ihr merken, dass die da noch ganz anders ticken. Kinder wollen anderen helfen.

Bei aller Verschiedenheit politischer Ansichten: Menschen sehenden Auges sterben zu lassen darf niemals eine Option politischer Entscheidungen sein - zumindest nicht in einem demokratischen Land, das sich der Bewahrung der Menschenrechte verschrieben hat!

Hans- Christian Schmidt
Eine Wiese für alle

Eine Wiese für alle

Mit dem Kauf Gutes tun

Mit dem Kauf des Buches tut ihr übrigens auch was Gutes. Der gesamte Gewinn aus dem Verkauf von "Eine Wiese für alle" wird an Gruppen gespendet, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen. Der Autor Hans-Christian Schmidt erklärt, dass der Grund für das Kinderbuch der ist, dass eben Kinder auch davon hören: "Da es leider immer lautere und häufiger Stimmen gibt, die das so nicht sehen, sondern menschenverachtende Parolen formulieren, die natürlich auch an Kinderohren nicht vorbeigehen, versucht dieses Buch, diese eigentlich ganz einfache Botschaft, nämlich dass man jemanden, der in Not ist und zu sterben droht, hilft, in einfachen Worten zu transportieren."

Und wem das zu simpel und eindimensional erscheint für ein so hochkomplexes Thema wie die so genannte Flüchtlingsproblematik: Natürlich geht es auch darum, Lösungen zu finden gegen Armut und Krieg in den Heimatregionen der Flüchtenden (und auch da sind wir Europäer*innen zum Handeln aufgerufen, weil wir auch an den Ursachen der Flucht schon lang mitstricken). Aber das eine schließt das andere nicht aus - beides muss getan werden: Ursachenbekämpfung und Menschenrettung!

Hans- Christian Schmidt, Kinderbuchautor

Weitere Kinderbücher über Flucht

Wie ist es, wenn man kein Zuhause hat?: Alles über Flucht und Migration (2) (Weltkugel, Band 2)

Wie ist es, wenn man kein Zuhause hat?: Alles über Flucht und Migration (2) (Weltkugel, Band 2)

Bestimmt wird alles gut

Bestimmt wird alles gut

Wenn Menschen flüchten: Grnde, Fakten, Erlebnisberichte (Sachbuch kompakt und aktuell)

Wenn Menschen flüchten: Grnde, Fakten, Erlebnisberichte (Sachbuch kompakt und aktuell)

Akim rennt

Akim rennt

Am Tag, als Saída zu uns kam

Am Tag, als Saída zu uns kam

 

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Meine Meinung

Als ich das Buch zusammen mit meinen Kindern gelesen habe, war ich von ihrer Reaktion wirklich sehr berührt. Es gibt im Buch den Moment, in dem die Kinder entscheiden sollen, was mit dem Schaf in Not passiert. Und für sie war klar, wie die Geschichte weitergehen muss.

Weil ich nicht zuviel von dem verraten will, was nach der Entscheidung passiert (am besten ist es, ihr lest das Buch auch erst zusammen mit euren Kindern) kann ich nur sagen: Das Buch und ihre Entscheidung war noch tagelang ein Thema bei uns Zuhause. Und ist es immer wieder, denn natürlich ist Flucht ein komplexes Thema, über das Familien nicht nur einmal sprechen.

Bildquelle: Klett Kinderbuchverlag GmbH

Galerien

Lies auch

Teste dich