Eltern trinken zu viel: Pub schenkt ab jetzt nur noch zwei Drinks aus

Über den Durst

Eltern trinken zu viel: Pub schenkt ab jetzt nur noch zwei Drinks aus

Es war offenbar notwendig: Ein Pub in Großbritannien schenkt ab sofort an Eltern, die mit ihren Kindern vorbeischauen, nur noch maximal zwei alkoholische Getränke aus. Viele kennen offenbar ihr Limit nicht.

Dass Eltern sich hemmungslos betrinken, während sie mit ihren Kleinen an einem Tisch im Pub "The Robert Pocock" im kleinen Städtchen Gravesend sitzen, kann man sich kaum vorstellen. Aber so manche Erziehungsberechtigte scheinen ihre Grenzen absolut nicht zu kennen: zumindest wenn man den Aushang liest, der nun an der Tür der Kneipe prangt:

"Im Rahmen unserer Lizenzierung liegt es in unserer Verantwortung, sicherzustellen, dass wir Kinder vor Schaden schützen. Daher dürfen Erwachsene, die für Kinder zuständig sind, ein alkoholisches Getränk zu sich nehmen. Ein Weiteres ist erlaubt, wenn sie dazu etwas essen. Nach dem Konsum dieser Alkoholmenge haben wir das gesetzliche Recht, die Abgabe von Alkohol zu verweigern. Wir wissen, dass dies in der Vergangenheit möglicherweise nicht regelmäßig befolgt wurde. Dies wird jedoch nun im neuen Jahr durchgesetzt."

Die Eltern, die gerne mal im Beisein ihrer Kinder einen über den Durst trinken, scheinen nicht nur den Inhabern der Bar unangenehm aufzufallen. Ein Besucher, der das Schild an der Kneipe abfotografiert hat, schreibt bei Facebook dazu: "Wird Zeit! Hoffentlich stoppt das alle Weinmütter, die dort mit ihren Kinderwagen abhängen und die ganze Bar sauer werden lassen. Ihr wisst genau, wer gemeint ist. Eine Kneipe ist nicht das richtige Ausflugsziel für euch und eure Kinder." Laut seinem Text scheinen es vor allem Mütter zu sein, die sich auch unter der Woche gerne mal ein bis zwei Flaschen Wein hinter die Binde kippen. Und das im Beisein ihrer Kinder.

Nicht nur in Großbritannien ein Problem

Auch wenn solche Schilder bisher nicht in Deutschland gesichtet wurden, so sind alkoholkranke Eltern längst kein rein britisches Problem: Experten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) schätzen, dass in Deutschland jedes sechste Kind bei mindestens einem alkoholkranken Elternteil aufwächst. Insgesamt sollen rund 2,6 Millionen Kinder davon betroffen sein. Alkoholismus ist eine ernst zu nehmende Krankheit, die nicht durch ein paar gute Worte geheilt werden kann. Daher ist es wichtig, dass ihr Hilfe sucht, wenn in eurem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis jemand mit seinem Alkoholkonsum regelmäßig deutlich über die Stränge schlägt. Hilfsangebote findet ihr auf der Seite der BZgA.

Bildquelle: Getty Images/Volha Shakhava

Hat Dir "Eltern trinken zu viel: Pub schenkt ab jetzt nur noch zwei Drinks aus" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich