Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Innere Ruhe: 5 Anzeichen dafür, dass du mit dir zufrieden bist

Innere Ruhe: 5 Anzeichen dafür, dass du mit dir zufrieden bist

Entspannt im Leben

Das Leben ist voller Höhen und Tiefen. Diese zu meistern kann sehr schwer werden und dann benötigen wir nicht nur unsere Liebsten wie Freunde und Familie um uns herum, sondern auch viel innere Stärke. Sie kann uns voranbringen und uns zu glücklichen und stolzen Menschen machen. Wir zeigen dir 5 Anzeichen, an denen du erkennst, ob du mit dir und deinem Leben zufrieden bist.

#1 Die Kritik anderer nimmst du dir nicht so zu Herzen

Jeder von uns wird mal kritisiert – für die Arbeit, die man geleistet hat oder für ein falsches Verhalten. Das ist normal und nicht immer gleich böse gemeint. Trotzdem ist es nicht einfach, wenn jemand etwas an einem auszusetzen hat und schnell hinterfragen wir die Kritik oder nehmen sie zu persönlich. Woran liegt das?

Wir selbst kennen zwar unsere Fehler, leben damit aber ganz gut. Mit anderen Menschen zusammen zu sein bedeutet jedoch, dass nicht jeder damit einverstanden ist, wie wir sind und wie wir handeln. Wenn du aber jemand bist, der Kritik annimmt, sie überdenkt, aber auch versteht, dass sie nicht persönlich gemeint ist, bist du viel zufriedener mit deinem Leben. Denn es fällt dir nicht nur leichter, an deinen Fehlern zu arbeiten, sondern du entwickelst auch mehr Bewusstsein dafür, wer du bist und was dich ausmacht.

Tipp, falls dir das schwerfällt: Wenn dich jemand kritisiert, frage höflich nach, wodurch diese Kritik entstanden ist. Warst du in einem Streit nicht kompromissbereit und wirkst dadurch so stur? Lass es dir in Ruhe erklären und schlaf dann eine Nacht drüber. Du wirst merken, dass vielleicht auch etwas Wahres an der Kritik dran ist.

Wann sind wir wirklich zufrieden?: Überraschende Erkenntnisse zu Arbeit, Liebe, Kindern, Geld. Auf Basis der größten Langzeitstudie mit über 600.000 Befragungen
Wann sind wir wirklich zufrieden?: Überraschende Erkenntnisse zu Arbeit, Liebe, Kindern, Geld. Auf Basis der größten Langzeitstudie mit über 600.000 Befragungen

#2 Du verstellst dich nicht

Für viele von uns ist echt wichtig, was andere von uns halten. Wir möchten gefallen, scheuen in der Hinsicht auch mal Konflikte und möchten einfach bei jedem einen guten Eindruck hinterlassen. Das führt schnell dazu, dass wir uns verstellen und sogar Eigenschaften unterdrücken, die uns eigentlich ausmachen. Doch genau die machen uns oft so besonders. Menschen, die jedoch bleiben, wie sie sind, müssen keine Fassade aufrechterhalten und sich daher auch nicht unnötig stressen. Du stellst dich so auch mal Konflikten entgegen, vertrittst deine Meinung und kannst auch gut damit umgehen, wenn jemand dich deshalb nicht mag. Schließlich ist nur wichtig, dass du dir selbst treu bist. Wenn du also mit dir im Reinen bist, geht es dir automatisch besser.

Tipp, falls dir das schwerfällt: Führe dir vor Augen, dass nur die Menschen wichtig sind, die dich so akzeptieren, wie du bist..

#3 Du freust dich für andere

Nicht immer läuft es für uns rund, dafür manchmal umso mehr für andere. Vielleicht sind es nicht wir, die im Job befördert werden, sondern ein Kollege oder eine Kollegin? Ein Pärchen hat geheiratet und erwartet nun ein Kind? Manchmal fühlen wir uns deswegen schlecht und würden uns wünschen, dass wir stattdessen die Glücklichen wären. Doch Neid und Missgunst lassen den Charakter schnell boshaft erscheinen und können innerhalb der Familie und auch unter Freunden schnell Konflikte hervorrufen. Wenn du jedoch erst einmal angefangen hast, dich für andere zu freuen, hast du deutlich bessere Beziehungen zu anderen Menschen UND auch sie gönnen dir umgekehrt viel mehr. Genau das sorgt für Zufriedenheit und Selbstliebe.

Tipp, falls dir das schwerfällt: Wenn du merkst, dass du anderen immer wieder etwas neidest, dann stelle dir eine ganz einfache Frage: "Wie würdest ich es finden, wenn andere mir meinen Erfolge nicht gönnen?"

Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt, das er berührt.

Benjamin Franklin

#4 Du nimmst dich selbst nicht zu ernst

Mit Humor durchs Leben gehen sollten wir alle. Späße machen und auch mal über kleine und große Fehltritte lachen können, ist dabei besonders wichtig. Bist du schon einmal auf offener Straße hingefallen und andere haben dich angestarrt? Wenn du dann ganz humorvoll über dich selbst schmunzeln konntest, lässt dich das nicht nur positiver auf andere wirken. Du merkst schnell, dass dein kleiner Fauxpas gar nicht so schlimm war, wie du dachtest. Und es ist viel einfacher, solche Fehltritte hinzunehmen und dich damit nicht zu stressen. Nimmst du dich also selbst nicht zu ernst, gehst du sehr viel entspannter durch das Leben.

Tipp, falls dir das schwerfällt: Führe dir vor Augen, dass jeder ein Mal etwas Falsches oder gar Peinliches gemacht hat. Du bist nicht die einzige Person, der sowas passiert. Das geht jedem so und vielleicht ist ja anderen noch viel Unangenehmeres passiert?

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Wie sich dein Leben verbessert, wenn du dich endlich locker machst
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Wie sich dein Leben verbessert, wenn du dich endlich locker machst

#5 Du machst dir bei Äußerlichkeiten nicht so viel Druck

Ob du nun einfach in letzter Zeit viel gegessen und zugenommen hast oder ob auf deiner Nase ein großer Pickel sitzt oder ob du einfach an Muskeln verloren hast: Glücklich ist, wer sich wenig Druck macht. Wenn du merkst, dass du hier und da gerne etwas ändern, aber es langsam angehen willst, dann wirst du merken, dass du viel entspannter bist. Veränderungen brauchen ihre Zeit. Vor allem aber auch, wenn du gar nichts ändern möchtest, bist du ausgeglichener und das zeichnet deine Zufriedenheit aus. Du musst nur dir selbst gefallen und nicht anderen. Dir ist der Pickel auf der Nase egal? Richtig so, denn es gibt Wichtigeres.

Tipp, falls dir das schwerfällt: Du fühlst dich unwohl und machst dir zu viel Druck, weil du dich nicht wohlfühlst? Merke dir: Niemand ist perfekt und jeder hat kleine Makel. Aber denke daran, dass vielleicht sogar genau deine kleinen Makel für jemand anderen etwas Besonderes sind!

Findest du dich in einem oder mehreren Punkten wieder? Klasse! Genau so soll es sein! Doch mach dir keine Sorgen, wenn es nicht so ist, denn nicht jeder kann 24/7 glücklich und zufrieden sein. All das ist tages- und stimmungsabhängig und auch Familie, Freunde und Co. haben einen großen Einfluss darauf, wie zufrieden du mit dir bist. Wenn du es noch nicht bist, dann suche dir Ziele, die du erreichen möchtest, damit du Erfolge feierst. Wir zeigen dir, mit welcher Methode du deine Ziele noch leichter erreichen kannst.

Psychotest: Wie gestresst bin ich?

Bildquelle: Unsplash/Candice Picard

Na, hat dir "Innere Ruhe: 5 Anzeichen dafür, dass du mit dir zufrieden bist" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich