Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Mit einer App erkennt euer Handy vielleicht bald, ob ihr das Coronavirus habt

Clevere KI

Mit einer App erkennt euer Handy vielleicht bald, ob ihr das Coronavirus habt

Ein hoher Anteil an Corona-Infizierten zeigt fast keine Symptome, vor allem auch Kinder. Daher laufen viele von uns vielleicht mit dem Virus herum, ohne es zu wissen. Wissenschaftler*innen des MIT entwickelten jetzt eine Anwendung, die anhand des Hustens herausfinden könnte, ob ihr infiziert seid.

Unsere Art zu husten, zeigt an, ob wir erkrankt sind

Was sich erstmal sehr nach Science-Fiction anhört, haben die Forschenden am MIT anhand von tausenden Hörproben hustender Menschen bei anderen Erkrankungen bereits getestet. Die These: Die Art, wie wir sprechen und husten, verändert sich bei einer Erkrankung wie z. B. Alzheimer oder Lungenentzündung.

Denn der Husten spiegele die Stärke der Stimmbänder und umliegender Organe wieder. Da das mit einigen Erkrankungen bereits funktioniert, spekulierten die Wissenschaftler*innen, dass es mit dem Coronavirus ähnlich sein könnte.

Die KI lag bei fast 100 % der Husten-Hörproben richtig

Daher sammelten die MIT-Wissenschaftler um Studienautor Brian Subirana etwa 70.000 Audioproben gesunder und infizierter hustender Menschen. Die Gruppe der Corona-Infizierten meldete den Studienautoren auch, ob und welche Symptome sie hatten. Ca. 2.600 Audioproben stammten von Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren.

So konnte die künstliche Intelligenz (KI) genau unterscheiden, wie sich der Husten eines mit Corona infizierten Menschen von einem ohne Corona unterscheidet. Das Programm konnte spezifische Muster der Stimmbandstärke, Lungenleistung, Emotion und Muskelabbau erkennen, die bei Covid-19-Patienten einzigartig sind. Ca. 98,5 % der akustischen Hörproben konnten richtig identifiziert werden.

Wie die KI als App uns zeigen könnte, ob wir Corona haben

Aktuell gibt es die KI noch nicht als App für die Allgemeinheit. Das Forschungsteam arbeitet daran, das System in eine App zu integrieren. Zudem muss die Anwendung noch von der US-Behörde "Food and Drug Administration" genehmigt werden. Dann könnte man damit bald ein intelligentes und für jeden kostenlos verfügbares Corona-Früherkennungstool haben.

Sie soll dann so funktionieren, dass wir nur in unser Telefon husten müssten und die App das akustische Signal erkennt und auswertet. Natürlich ersetzt dies keinen Test, sondern gibt uns einen ersten frühen Hinweis und erleichtert uns die Entscheidung, ob ein Test wirklich gemacht werden sollte.

(Diese Anwendung) könnte die Ausbreitung der Pandemie verringern, wenn alle es benutzen, bevor sie in ein Klassenzimmer, eine Fabrik oder ein Restaurant gehen

Brian Subirana, Studien-Autor

Zukunftsmusik: Weitere Tests werden durchgeführt

Ob das in der Praxis jedoch wirklich so angewendet werden kann, müssen weitere Tests erst noch bestätigen. US-Mediziner sehen die Studienergebnisse als ermutigend. Die Autoren der Studie sammeln nun viele weitere Hustenhörproben und arbeiten daran das Modell weiter zu verbessern. Wenn die Anwendung tatsächlich als App herauskommt, könnte das auch uns Familien helfen, am Husten unserer Kinder zu erkennen, ob ein Coronatest angebracht wäre und sich frühzeitig zu Hause zu isolieren.

Bildquelle: Getty Images/SDI Productions

Hat Dir "Mit einer App erkennt euer Handy vielleicht bald, ob ihr das Coronavirus habt" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich