Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Eltern
  4. Partnerschaft & Liebe
  5. Wer's glaubt! 7 Lügen, die Eltern oft hören, wenn ihr Baby da ist

Fake News

Wer's glaubt! 7 Lügen, die Eltern oft hören, wenn ihr Baby da ist

© Getty Iamges/ LSOphoto
Anzeige

Von Sprüchen über gute Ratschläge bis hin zu Floskeln: Diese sieben Sätze hören fast alle Neu-Eltern von Freunden, Nachbarn, Verwandten oder Bekannten. Wir wissen: So manche sind Nonsens und andere könnten sich unsere Lieben einfach sparen …

Frisch gebackene Eltern brauchen starke Nerven. In jeglicher Hinsicht. Zunächst einmal wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt und dann sind da ja noch die Außenstehenden, die ziemlich kluge Kommentare auf Lager haben…

"Wenn ihr einen Babysitter braucht, meldet euch einfach."

Zur Geburt unserer Zwillinge war das einer der meist gefallenen Sätze. Vielleicht hätten wir die Termine direkt ausmachen sollen. Bei Nachfrage kamen dann Antworten wie "Zu blöd, ausgerechnet Samstag können wir nicht" oder "Äh, wenn sie nicht mehr in die Windeln machen, bin ich gerne dabei". Wir haben jetzt einfach einen Babysitter, den wir bezahlen.

"Das ist das süßeste Baby, das ich je gesehen habe."

Sehr wahrscheinlich hat mein Baby tatsächlich ganz niedlich geschaut, aber im Allgemeinen sind die wenigsten Neugeborenen wirklich süß oder hübsch oder beides. Außer natürlich in Mamas Augen. Insofern, passt der Satz dann doch…

"Jetzt werdet ihr nie wieder schlafen."

Diesen Satz wollen Neu-Eltern eh nicht hören und selbstverständlich ist er eine Lüge. Irgendwann können Mama und Papa wieder schlafen. Möglicherweise dauert es etwas. Vielleicht ein paar Monate, vielleicht ein paar Jahre. Aber irgendwann wird der Morgen kommen, an dem sich die Eltern wieder ausgeschlafen fühlen.

"Was für ein wundervoller Name."

Reine Höflichkeit. Meistens fällt dieser Satz, wenn der Name des Babys nicht allzu sehr aus dem Rahmen des eigenen Geschmacks fällt. Meine Erfahrung: Findet jemand den Namen wirklich so wunderbar, reagiert derjenige oft eher zerknirscht: "Oh, den Namen hatten wir auch auf der Liste."

"Ihr werdet nie wieder Zeit für euch haben."

Siehe Punkt 3. Und überhaupt: Nur weil andere Mamas ihre Babys nicht los lassen können, muss das nicht auch für uns gelten. Wozu hat man Oma, Opas, Tanten, Onkeln, fantastische Babysitter? Spätestens mit Einführung der Beikost ist es für alle Eltern wieder möglich Dates als Paar auszumachen. Auch über Nacht (womit wir schon wieder bei Punkt 3 wären).

"Du schaust gut aus."

Vorab: Na klar siehst du gut aus. Wahrscheinlich hast du aber auch ganz kleine Augen, dunkle Ringe darunter, bist ungeschminkt und die Ponyfransen hängen im Gesicht. Warum also dieser Satz? Eigentlich meint das Gegenüber: "Endlich bist du eine von uns. Es hat mich wahnsinnig genervt, dass du immer perfekt lackierte Nägel hattest und top ausgesehen hast während ich als Mama kaum noch Zeit dafür habe."

Oder es soll doch einfach ein Kompliment sein, für das eine übernächtigte Mama im Wochenbett nur eben leider keinen Nerv hat.

"Oh wow, das Kind steht dir ausgezeichnet."

Hm, was will uns dieser Satz eigentlich sagen? Wahrscheinlich ist der Baby-Besucher vom ganz neuen Anblick der jungen Familie ziemlich überrascht und denkt sich: "Krass, ich kenne dich nur als Nicht-Mama. Plötzlich ist dein Baby da und es sieht gar nicht aus wie ein Fremdkörper...." Der Satz mag also nerven, ist aber eigentlich ja ganz lieb gemeint. Und solche Sprüche passieren uns ja allen mal.

Natürlich ändert sich einiges mit Baby, aber nicht alles. Geht einfach euren Weg:

Alles ganz anders: So verändert sich das Leben mit einem Baby.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

 

Na, hat dir "Wer's glaubt! 7 Lügen, die Eltern oft hören, wenn ihr Baby da ist" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.