Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Lidl senkt die Mehrwertsteuer schon ab Montag – aber lohnt sich das?

Mehrwertsteuer

Lidl senkt die Mehrwertsteuer schon ab Montag – aber lohnt sich das?

Bereits eine Woche vor der geplanten Mehrwertsteuersenkung reduziert Lidl die Preise. Klingt super, aber wir fragen uns: Lohnt sich die kleine Preissenkung überhaupt?

Nach Wochen voller schlechter Corona-Neuigkeiten gibt es für Familien endlich mal wieder gute Nachrichten: Als erster Lebensmitteleinzelhändler bringt Lidl die geplante Mehrwertsteuersenkung bereits über eine Woche früher: Während das Konjunkturpaket der Koalition eine Senkung des Mehrwertsteuersatzes ab 1. Juli 2020 vorsieht, geht Lidl voran und senkt ab kommenden Montag, 22. Juni, die Preise.

„Uns ist es wichtig, dass alle so schnell wie möglich auch beim täglichen Lebensmitteleinkauf entlastet werden“, so Matthias Oppitz aus der Lidl-Geschäftsleitung. Das klingt ja schön und gut, aber wir fragen uns: Lohnt sich das überhaupt? Wie viel sparen wir Familien konkret?

Lohnt sich die Mehrwertsteuersenkung für uns Familien?

Die Mehrwertsteuer wird von 19 % auf 16 % gesenkt. Rechnet man das auf konkrete Preise um, wirkt das erstmal enttäuschend: Das Kilo Bananen, das sonst 1,69 € gekostet hat, kostet jetzt 1,65 €. Und das Regal, das sonst 99 € gekostet hätte, kostet nach der Mehrwertsteuersenkung etwa 2,50 € weniger. Viel ist das nicht, pro Produkt gibt es nur minimale Reduzierungen. Aber wie sagt man so schön: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Rechnet man alles zusammen, können Familien schon lohnenswert Geld sparen. Je nach Einkommen etwa 50 bis 116 € im Monat, so sagen es zumindest die Wirtschaftsforscher vom DIW, die laut Tagesschau verschiedene Szenarien durchgerechnet haben.

Diese Produkte sind von den Reduzierungen ausgenommen

Die Preissenkung, die bei Lidl bereits ab Montag erfolgt, möchte der Discounter mit roten Preisschilden in den Filialen transparent nachvollziehbar machen. An der Kasse findet kein pauschaler Abzug statt. Auch bei den Produkten im Onlineshop hat Lidl die Mehrwertsteuer gesenkt. Ausgenommen von der Preissenkung sind Tabakwaren, Zeitschriften, Säuglingsanfangsnahrung, Bücher, Pfand, Getränke aus Heißgetränkeautomaten, Telefon- und Geschenkkarten.

Mundschutz-Trend: Coole Mund-Nasen-Masken für eure Kinder

Mundschutz-Trend: Coole Mund-Nasen-Masken für eure Kinder
Bilderstrecke starten (15 Bilder)
Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Mein Fazit

Klar, viel ist es nicht, was man durch die vorgezogene Mehrwertsteuersenkung bei Lidl spart. Aber wenn es am Ende des Monats 50 € sind, dann ist das immerhin ein kleiner Auflug zum Minigolf-Spielen oder in den Tierpark.

Bildquelle: Getty Images/Lacheev

Hat Dir "Lidl senkt die Mehrwertsteuer schon ab Montag – aber lohnt sich das?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich